t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeDigitalAktuelles

WhatsApp: Kommt bald die Screenshot-Blockierung?


Neue Funktion
WhatsApp testet die Screenshot-Blockierung

Von t-online, sha

Aktualisiert am 04.10.2022Lesedauer: 2 Min.
Mit Backups lassen sich gelöschte Chats wiederherstellen.Vergrößern des BildesWhatsApp-Chat: Die Entwickler des Messengers testen immer wieder neue Funktionen. (Quelle: Jakub Porzycki/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

WhatsApp will die Einmalansicht von Videos und Bildern ausweiten. Künftig sollen Nutzer keine Screenshots der gesendeten Mediendateien mehr machen können.

Die Screenshot-Blockierung bei WhatsApp könnte kommen: Betatester berichten, dass sie die Option in der Messenger-Version 2.22.22.3 für Android derzeit verwenden können, wie die Seite Wabetainfo schreibt. Damit könnte es Nutzern künftig nicht mehr möglich sein, Bildschirmaufnahmen von Nachrichten zu machen, die vom Versender zum einmaligen Ansehen bestimmt sind.

Bislang können Nutzer beim Verschicken von Bildern und Videos zwar auswählen, dass die Nachricht verschwindet, nachdem der Empfänger sie gesehen hat. WhatsApp weist aber darauf hin, dass vor dem Löschen möglicherweise Screenshots davon gemacht werden können. Das war kritisiert worden, weil es den Sinn der Funktion teilweise zunichtemache. Andere Messenger wie Telegram haben eine Screenshot-Blockade bei Einmalnachrichten eingerichtet.

Die WhatsApp-Betatester berichten, dass sie beim Versuch, Screenshots von Einmalnachrichten zu machen, nur ein schwarzes Bild erhielten. Auch mit Erweiterungen von Drittanbietern ließen sich keine Bildschirmaufnahmen machen. Auch der Versuch, den Bildschirm beim Öffnen eines Bildes oder Videos aufzuzeichnen, werde standardmäßig blockiert.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Nutzer sollten auch weiterhin vorsichtig beim Bilder-Teilen sein

Wie bisher auch, erhalte der Absender der Nachricht keinen Hinweis, dass der Empfänger versucht hat, einen Screenshot von der Einmalnachricht zu machen. WhatsApp arbeite aber weiter daran, seine Erkennung solcher Versuche zu verbessern, heißt es.

Eine Möglichkeit, Screenshots von Einmalnachrichten zu machen, kann WhatsApp nicht ausschließen: Der Empfänger der Nachricht kann immer noch ein Foto machen, indem er ein weiteres mobiles Gerät dafür verwendet. Nutzer sollten auch weiterhin vorsichtig sein, welche Bilder sie in dem Messenger teilen.

Wann die Screenshot-Sperre für alle kommt, ist nicht bekannt und lässt sich auch nicht vorhersagen. Theoretisch ist es sogar denkbar, dass WhatsApp die neue Funktion gar nicht herausbringt. Aktuell wird sie noch in einem begrenzten Kreis von Betatestern geprüft.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website