Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigitalAktuelles

Amazon stellt Spendenprogramm "AmazonSmile" ein


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEx-Formel-1-Pilot ist totSymbolbild für einen TextPentagon entdeckt SpionageballonSymbolbild für einen TextStalingrad-Rede: Putin droht DeutschlandSymbolbild für einen TextDax geht durch die DeckeSymbolbild für einen TextSkistar teilt beunruhigendes FotoSymbolbild für einen TextDFB-Star spielt im "Tatort" mitSymbolbild für einen Text"Bergdoktor": Nichts ist, wie es mal warSymbolbild für einen TextGasspeicher: Gute NachrichtenSymbolbild für einen TextPamela Anderson posiert komplett nacktSymbolbild für einen TextBerlin: Grüne rutschen in Umfrage abSymbolbild für einen TextSender streicht Folge von SchlagershowSymbolbild für einen Watson TeaserHeidi Klum überrascht mit Baby-AnsageSymbolbild für einen TextNiedliche Küken züchten - jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Amazon stellt Spendenprogramm ein

Von t-online, arg

Aktualisiert am 19.01.2023Lesedauer: 1 Min.
imago images 85357363
Amazon-Logo: Der wohltätige Service "AmazonSmile" wird Ende Februar eingestellt. (Quelle: Christoph Hardt, via www.imago-images.de)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Amazon will sein Spendenprogramm "AmazonSmile" einstellen. Der wohltätige Dienst habe seinen eigentlichen Zweck nicht erfüllt.

Der Onlineversandhändler Amazon hat bekannt gegeben, seinen "AmazonSmile"-Service Ende Februar einstellen zu wollen. Dabei handelt es sich um ein Spendenprogramm, bei dem jeder Kunde einen kleinen Bruchteil seines Einkaufswertes auf der Plattform an wohltätige Organisationen spenden konnte.

Der Dienst hat laut Amazon seinen eigentlichen Zweck nicht ganz erfüllt, da bei einer Auswahl von über einer Million berechtigter Wohltätigkeitsorganisationen die Auswirkungen und das Spendenvolumen für die meisten Empfänger deutlich zu gering ausgefallen seien.

AmazonSmile: Weltweit stehen über eine Million Organisationen zur Auswahl.
AmazonSmile: Weltweit stehen über eine Million Organisationen zur Auswahl. (Quelle: t-online)

Amazon will mit Einmalspende die Organisationen entschädigen

Dennoch will der Konzern auch zukünftig einen Beitrag leisten: "Auch weiterhin werden wir in Bereiche investieren, in denen wir bedeutungsvolle Veränderungen bewirken können – beispielsweise beim Bau von bezahlbarem Wohnraum oder […] der Katastrophenhilfe", schreibt Amazon dazu auf seiner Webseite.

Die an "AmazonSmile" teilnehmenden Organisationen will der Konzern mit einer letzten Einmalspende auf die Beendigung des Programms vorbereiten. Diese soll so hoch ausfallen wie der Gesamtspendenwert, den die jeweilige Organisation innerhalb von drei Monaten des vergangenen Jahres eingenommen hat. Auch sollen die Organisationen bis zur Einstellung des Dienstes am 20. Februar 2023 weiterhin von Spenden profitieren können.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • aboutamazon.com: "Amazon closing AmazonSmile to focus its philanthropic giving to programs with greater impact" (englisch)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Peinlicher Fehler verrät nordkoreanische Spionageangriffe
Von Nils Katzur
Amazon

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website