Sie sind hier: Home > Digital >

Computer

Seite 1 von 2

So funkt Ihr WLAN optimal

Ein privates Funknetzwerk ist mittlerweile in vielen Haushalten zu finden. Kein Wunder, ist Wireless LAN (WLAN) doch eine feine Sache: Surfen und Datenaustausch funktioniert im ganzen Haus, losgelöst von Schreibtischen und Netzwerkkabeln. Freiheit pur. Doch in den meisten Fällen ist das Netzwerk falsch eingerichtet, das WLAN ungesichert und der falsch positioniert.

Ein Feldversuch des Unternehmens Visukom Anfang September 2007 ermittelte, dass die Hälfte der deutschen WLANs ungesichert sind. Ein Großteil des Rests setzt auf die WEP-Verschlüsselung, doch die lässt sich in wenigen Sekunden knacken und sollte nicht mehr eingesetzt werden. Das Umstellen auf die sichere WPA-Methode ist kein Hexenwerk.

Zum DurchklickenWLAN-Standards im Überblick
Zum DurchklickenWLAN-Begriffe verständlich erklärt
Zum Durchklicken20 Quick-Tipps zum sicheren PC

Testbericht WLAN-Router im Vergleich

Schnelleres WLAN in wenigen Schritten

Mit diesem Workshop sichern Sie Ihr kabelloses Netzwerk gegenüber Angreifern und heimlichen Mitsurfern in wenigen Schritten ab, kitzeln mehr Leistung aus dem Router. So flitzen die Downloads schneller durch die Luft und Sie empfangen das Funksignal noch in weiterer Entfernung. Zudem erklären wir, was bei plötzlichen Verbindungsabbrüchen hilft.

Großes Special
PDF-Download

WLAN richtig absichern

Ein Eindringling im eigenen WLAN kann im Fiasko enden: Freigegebene Ordner lassen sich problemlos öffnen und sogar komplette Datenstrom abgreifen. Dann ist keine Information mehr sicher, die übertragen wird. Zudem können Fremdsurfer illegale Seiten, beispielsweise mit rechtsradikalem Inhalt, aufrufen - der Schwarze Peter fällt im Klagefall zurück auf den Netzwerk-Eigentümer. Ein unnötiges Risiko.

PDF-Download

Änderungen am Router nur mit Kabel

Mit unseren Tipps errichten Sie hohe Hürden für Hacker und bringen Hobby-Knacker zur Verzweiflung. Dennoch ist keine hundertprozentige Sicherheit Ihrer Daten garantiert. Am besten nehmen Sie sämtliche Einstellungen an Ihrem Router über eine Kabelverbindung vor. Dann kann es nicht passieren, dass Sie sich durch eine falsche Einstellung selbst aussperren. Zudem empfiehlt es sich, sämtliche Einstellungen des Routers zu exportieren, womit Sie jederzeit die richtige Konfiguration des Gerätes laden lässt. Wir führen Sie am Beispiel des Speedport W700V durch die fünf wichtigsten Schritte zum sichereren WLAN.

Zum Durchklicken In fünf Schritten zum sichereren WLAN
Foto-Show
Foto-Show
Foto-Show
Foto-Show

Nächste Seite: Reichweite und Verbindungsabbrüche

#





shopping-portal