Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

JUGENE: Supercomputer in Jülich eingeweiht

Rechenpower  

Supercomputer in Jülich eingeweiht

22.02.2008, 15:19 Uhr | AFP

JUGENE in Jülich - einer der schnellsten Supercomputer der Welt.  (Quelle: dpa)JUGENE in Jülich - einer der schnellsten Supercomputer der Welt. (Quelle: dpa) Der schnellste zivil genutzte Rechner der Welt hat im Forschungszentrum Jülich seine Arbeit aufgenommen. Mit 167 Billionen Rechenoperationen pro Sekunde (Teraflops) ist der neue Superrechner Jülicher Blue Gene (JUGENE) bis zu 20.000 Mal schneller als ein handelsüblicher Computer. Damit belegt der Rechenbolide den zweiten Platz auf der aktuellen Weltrangliste der 500 schnellsten Supercomputer.

Zum Durchklicken 20 Hardware-Bluffs und -Pleiten
Klick-Show Diese Computer-Erfindungen veränderten die Welt
Foto-Show Erinnern Sie sich? Hightech von gestern

Galaxienbildung berechnen

JUGENE soll Forschern dabei helfen, per Simulation die Galaxienbildung im Weltall und die Protein-Faltung in Zellen zu verstehen - oder auch zeigen, wie sich die Flugzeug-Tragflächen verhalten. Schneller als JUGENE ist derzeit nur ein einziger Rechner - er steht im Forschungszentrum von Lawrence Livermore im US-Bundesstaat Kalifornien und wurde gemeinsam von IBM und der US-Behörde für atomare Sicherheit (NNSA) entwickelt.

Klick-Show Die zehn schlimmsten Computer-Fehler
Zum Durchklicken Zwölf Todsünden im Umgang mit dem PC

Unvorstellbar schnell

Wie schnell JUGENE mit seinen 65.536 Prozessoren und seinem 32-Terabyte-Hauptspeicher rechnet, verdeutlicht ein Beispiel: Wenn alle sechs Milliarden Menschen auf der Welt in der Sekunde jeweils mehr als 30. 000 Rechenoperationen ausführen und ihre Rechenergebnisse austauschen würden, entspräche das in etwa der Leistung des neuen Supercomputers in der Jülicher Rechnerhalle.

Videos Computer-Bedienkonzepte von Morgen

Forschung der Zukunft

Der Rechner dient ausschließlich zivilen Zwecken und soll den Weg zur Forschung der Zukunft weisen. Denn der Bedarf von Wissenschaft und Wirtschaft an Rechenleistung wächst rapide, seit sich Computersimulationen neben Theorie und Experiment zur dritten Säule der Forschung entwickelt haben. Simulationen an Supercomputern wie JUGENE können Wissenschaftlern dort weiterhelfen, wo die klassische experimentelle Forschung an ihre Grenzen stößt - sei es, weil Experimente zu teuer oder aus physikalisch-technischen Gründen schlicht unmöglich sind.

#

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Nichts für Warmduscher: coole Badezimmereinrichtungen
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019