Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

ProSieben verpasst sich Kopierschutz

...

Fernsehen  

ProSieben verpasst sich Kopierschutz

21.04.2008, 11:19 Uhr | Sascha Plischke

ProSieben testete versehentlich einen Kopierschutz für sein Programm. (Archivfoto: dpa)ProSieben testete versehentlich einen Kopierschutz für sein Programm. (Archivfoto: dpa) Böse Überraschung für Kabelkunden: Wer am Wochenende über seinen analogen Kabelanschluss das Programm des Senders ProSieben aufzeichnen wollte, erhielt nur eine Fehlermeldung. Angeblich sei die Sendung kopiergeschützt: DVD- und Festplattenrekorder verweigerten den Dienst.

Mittlerweile ist das Problem behoben, der Sender gibt sich über die Ursachen ratlos. Eventuell steckt hinter der Erscheinung jedoch mehr als eine peinliche Panne.

Foto-Show Empfehlenswerte Flachbild-TV (Homevision/Heimkino)
Foto-Show Weitere gute Flachbild-TV (Stiftung Warentest 12/07)
Technik-Glossar Was bedeuten HDMI, 24p und Co.?
HDTV Häufige Fragen und Antworten

Beobachtet wurde der aktivierte Kopierschutz zuerst von dem Medienmagazin DWDL.de. Nach Informationen des Magazins waren zwischen Freitag und Samstagabend Aufzeichnungen des ProSieben-Programms für Kunden mit analogem Kabelanschluss im ganzen Bundesgebiet unmöglich. Zuschauer, die es dennoch versuchten, erhielten statt der erhofften Aufnahme nur eine Fehlermeldung. Der Wortlaut der Meldung unterschied sich je nach Rekorder-Hersteller, der Tenor war jedoch immer derselbe: "Dieser Inhalt ist kopiergeschützt."

Peinliche Panne oder Technik-Test?

Eine Stellungnahme des Privatsenders zu dem Vorfall steht bislang noch aus. ProSieben wolle das Thema jedoch genauer prüfen. Sicher ist bislang, dass der Kopierschutz über die so genannte Austastlücke im Fernsehsignal übertragen wurde. Hierüber übertragen die TV-Sender sonst zusätzliche Daten wie die digitale Programmzeitschrift EPG oder den Videotext. Ob nun Absicht hinter der Ausstrahlung des Kopierschutzsignals steckt oder ob es sich bei dem Vorfall um eine technische Panne handelt bleibt zunächst unklar.

Ähnliches Problem auch über DVB-T

Für Schwierigkeiten mit der Technik spricht ein ähnlicher Vorfall aus dem August 2007. Damals hatten Zuschauer mit DVB-T-Empfang ein ganz ähnliches Problem bei der Aufzeichnung von ProSieben-Sendungen. Die Ursache war seinerzeit ein Fehler in der digitalen Programmeinspeisung. Auch diesmal war das Problem schnell behoben, schon am Sonntag war die Aufzeichnung von Sendungen wieder möglich.

Testen Sie sich Kennen Sie die Nachrichten der letzten Wochen?
Fehler vermeiden Kaufberatung: LCD- und Plasma-TV

Kopierschutz wäre für Sender attraktiv

Dennoch gibt der Vorfall Spekulationen über Kopierschutzpläne der frei empfangbaren Sender neue Nahrung. Tatsächlich haben vor allem die Privatsender in den vergangenen Jahren verschiedene eigene Angebote aufgebaut, über die sich verpasste Sendungen auch nach dem Ausstrahlungstermin noch ansehen lassen. Diese Angebote haben für die Sender im Gegensatz zur Privataufzeichnung deutliche Vorteile: So lässt sich hier über Gebühren oder das Schalten von Werbung Geld verdienen, während bei der Aufzeichnung auf der heimischen Festplatte die ausgestrahlte Werbung einfach übersprungen werden kann. Die Ausstrahlung des Kopierschutzes spricht jedenfalls dafür, dass die Sender bereits über die entsprechende Technologie verfügen. Bleibt die Frage, ob sie auch eingesetzt werden soll.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Aufregende Party-Looks für jeden Anlass
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018