Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Handy-Gefahren: Popcorn-Video auf YouTube gefälscht

Handy-Gefahren  

Frisches Popcorn mit dem Handy?

10.06.2008, 16:55 Uhr | cid/t-online.de

Ein kurioser Video-Clip sorgt seit Tagen für viel Aufregung in der Internet-Gemeinde. Innerhalb einer Woche verzeichnete das Video-Portal YouTube rund 1,2 Millionen Abrufe eines Videos, der drei Personen dabei zeigt, wie sie Mais in Popcorn verwandeln - und zwar angeblich allein mit der Strahlung ihrer Handys.

Alles Quatsch, sagt ein Professor aus den USA: Mit Handy-Strahlung könne kein Popcorn hergestellt werden. Das Video entlarvt Louis Bloomfield von der University of Virginia als eines der vielen Internet-Märchen.

Popcorn-Video auf Sevenload ansehen:

Handy würde Kopfschmerzen verursachen

Würden die Handys tatsächlich so viel Leistung abstrahlen, dass sie Mais in Popcorn verwandelten, würden sich die Finger beim Telefonieren stark erwärmen. Auch im Kopf des Handy-Benutzers würde es zu einer sehr unangenehmen und schmerzhaften Erwärmung kommen, wenn sich das Telefon in der Nähe des Ohrs befindet. Der Schluss des Physikers: Normale Handys können kein Popcorn herstellen. Sie strahlen zwar elektromagnetische Strahlung aus. Diese ist allerdings keinesfalls so energiereich wie die Strahlung in einem Mikrowellengerät, mit dem in den USA bevorzugt Popcorn hergestellt wird. "Das wäre wie, wenn Opern-Sänger gemeinsam versuchten, mit ihrem Gesang Popcorn herzustellen", so Bloomfield.

Popcorn-Video mit Trick aufgenommen

Laut dem IT-Magazin Wired hält Bloomfield es für möglich, dass unter dem Tisch, auf dem die im Video zu sehenden Maiskörner liegen, eine Hitzequelle versteckt wurde. Andererseits könnte es sich aber auch um eine gut gemachte Manipulation des Films handeln. Nicht das einzige Märchen, das durch das Internet geistert. Wir haben die verrücktesten Internet-Legenden für Sie zusammengestellt - klicken Sie sich durch!

Foto-Show Dreiste Internet-Märchen und Foto-Montagen
Große Video-Show Die Top-5-Internetmärchen
Quiz Foto oder Grafik - erkennen Sie es?
Weiterlesen So entstehen Internet-Lügen

Klick-Show So vermeiden Sie übermäßige Handy-Strahlung
Handy-Ratgeber So pflegen Sie Ihren Akku richtig

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer

shopping-portal