Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Forscher bauen Roboter aus Wurstdarm

Kuriose Erfindung  

Forscher bauen Roboter aus Wurstdarm

13.05.2016, 14:56 Uhr | t-online.de

Forscher des MIT entwickeln einen Mini-Roboter, der sich erst im Körper des Patienten aus einer Kapsel heraus entfalten soll. (Screenshot: Bit Projects)
Forscher bauen Mini-Roboter aus Wurstdarm

Der Origami-Roboter soll sich erst im Körper des Patienten aus einer Kapsel heraus entfalten.

Forscher bauen Mini-Roboter aus Wurstdarm. (Quelle: Bit Projects)


Wissenschaftler haben einen faltbaren Roboter entwickelt, der geschluckt und größtenteils verdaut werden kann. Grundlage für den Roboter bildet ein auch bei Wurstwaren üblicher Schweinedarm. Der erdachte Anwendungszweck ist ebenso kurios.

Bereits seit Jahren tüfteln Wissenschaftler am Massachusetts Institute of Technology (MIT), der Universität von Sheffield und des Tokyo Institute of Technology an einem kleinen Roboter, der sich im menschlichen Körper selbständig entfalten kann. Wie das Wissenschaftsmagazin "phys.org" berichtet, stellten sie nun einen Roboter vor, der aus mehreren Schichten getrockneten Schweinedarms und einem kleinem Magneten besteht.

Bevor der rechteckige Roboter verschluckt werden kann, wird er nach dem Vorbild eines Akkordeons mehrfach gefaltet und in eine Pille gesteckt. Deren Hülle löst sich in der warmen Magensäure auf, der Origami-Darm entfaltet sich. Dank eines Magneten in der Mitte der Konstruktion lässt sich der Roboter von außen steuern.

Origami-Roboter fängt Batterien ein

Getestet wurde das Gerät aus Schweinefleisch in einem künstlichen mit Zitronensäure und Wasser gefüllten Magen. Die Forscher waren damit in der Lage, eine Knopfzellen-Batterie einzufangen. Dem Bericht zufolge werden allein in den USA jedes Jahr 3500 dieser Batterien versehentlich verschluckt. Im Körper können die Batterien das Gewebe verätzen. Eventuelle Wunden könnte der Roboter gleich mit verarzten. 

Weitere spannende Themen finden Sie auf unserer Digital-Startseite.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe