Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernsehen & HIFI >

3D-Fernseher im Vergleichstest: 3D-Heimkino mit Schwächen

3D-Fernseher im Vergleichstest  

3D-Fernseher - Heimkino mit Schwächen

| Christian Fenselau

3D-Fernseher im Vergleichstest: 3D-Heimkino mit Schwächen. 3D-Fernseher im Test: Kein LCD-Fernseher oder Plasma-Fernseher fiel durch. (Symbolbild: dpa)

Fünf 3D-Fernseher waren im Test, keiner fiel durch. (Symbolbild: dpa) (Quelle: dpa)

3D-Heimkino ist keine Zukunftsmusik mehr: An passenden 3D-Fernsehern scheitert es nicht, es gibt mittlerweile sogar eine richtig große Auswahl. Auch wenn für viele TV-Fans das heimische 3D-Vergnügen konkret noch kein Thema ist – ein neuer Fernseher ist eine Investition in die Zukunft. Sich die 3D-Option nicht zu verbauen, kann ein wichtiger Aspekt bei einem Neukauf sein. Außerdem wird niemand gezwungen, mit einem 3D-fähigen Fernseher ununterbrochen TV-Material mit räumlicher Tiefenwirkung zu schauen. Auch bei ganz herkömmlichem 2D-Fernsehen liefern die 3D-TV-Geräte exzellente Bilder.

Die Zeitschrift Chip Test & Kauf hat in der Novemberausgabe 2010 fünf aktuelle 3D-TV-Geräte getestet. Zwei der getesteten Modelle sind Plasma-Fernseher, die anderen drei nutzen LCD-Panels mit LED-Beleuchtung. Für kleine Wohnzimmer eignen sich die getesteten Fernseher eher nicht: 47 Zoll Bildschirmdiagonale (119 cm) misst der kleinste der Testkandidaten, die anderen sind mit 50 bis 55 Zoll noch größer.

3D-Fernsehen: Obergrenze bei Qualität und Preis

3D-Fernseher führen bei vielen Herstellern die Modellreihen an, sie bilden die Leistungs-Obergrenze. Das wirkt sich auf den Preis aus: Die getesteten 3D-Fernseher spielen bei Preisen ab 2000 Euro nicht nur qualitativ in einer oberen Liga. Allerdings gibt es mit dem Samsung PS50C490 einen deutlichen Ausrutscher nach unten: Der 3D-Plasma wandert schon für etwa 800 Euro über den Ladentisch. Für den 3D-Genuss kommen allerdings noch Nachrüst-Kit und Brillen für etwa 200 Euro dazu – trotzdem bleibt ein deutlicher Unterschied zu den anderen vier Modellen bestehen.

Unterschiede bei der Bildqualität von 3D-Fernsehern sind gering

Der 3D-Effekt entsteht, wenn die Bilder abwechselnd auf jedes Auge treffen.Der 3D-Effekt entsteht, wenn die Bilder abwechselnd auf jedes Auge treffen. Der Test zeigt, dass die Bildqualität bei Fernsehen und Video – für viele das mit Abstand wichtigste Kriterium – bei allen Testfernsehern überzeugt. Unterschiede sind zwar vorhanden, aber wesentlich geringere als etwa bei der Ausstattung, der Tonqualität oder dem Stromverbrauch.

3D-Darstellung mit Schwächen

Mit der 3D-Darstellung der getesteten Fernseher waren die Tester weniger zufrieden. Nur der Plasma-Fernseher von Panasonic schaffte eine tadellose 3D-Darstellung. Alle anderen Modelle hatten kleine oder auch große Probleme mit Geisterbildern ("ghosting"). Diese entstehen, wenn ein Auge das falsche Bild zu sehen bekommt. Denn die 3D-Technik teilt den Bilderstrom in zwei Hälften, jedes aufeinander folgende Bild ist abwechselnd für das linke und rechte Auge vorgesehen. Die für den 3D-Effekt notwendige Shutterbrille dunkelt die Augen entsprechend ab. Wenn das eine Auge aber noch "Reste" des Bildes sieht, welches eigentlich für das andere Auge vorgesehen ist, führen die überlagerten Bilder zu einer Geisterbilder genannten Falschdarstellung. Dieser Effekt ist unangenehm und kann im schlimmsten Fall zu Schwindel oder Kopfschmerzen führen. Letztlich dürfte es sich dabei aber um Kinderkrankheiten des 3D-Fernsehens handeln, wie es bei allen neuen Technologien auftritt.

Dennoch liegen die Testergebnisse dicht beisammen, alle Fernseher erhalten ein "Sehr gut" oder "Gut" als Gesamturteil. Daher ist auch der Testverlierer Samsung PS50C490 kein schlechter Fernseher, er ist lediglich schlechter ausgestattet als die Konkurrenz. So fehlen ihm zum Beispiel der integrierte Satellitenreceiver oder ein Netzwerkanschluss. Dafür kostet der PS50C490 auch nur ein Drittel des Testsiegers Sony KDL-52LX905, der mit guten bis sehr guten Noten in jeder Teildisziplin glänzte. Den kompletten Testbericht als PDF-Download erhalten Sie bei Softwareload Flatrate. In dem Artikel erfahren Sie auch, worauf Sie beim 3D-Genuss achten sollten und welche Technik die besten Bilder verspricht. Im t-online.de-Artikel 3D-TV: Das sollten Sie wissen beantworten wir die wichtigsten Fragen rund um 3D-Fernsehen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernsehen & HIFI

shopping-portal