Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernsehen & HIFI >

Stiftung Warentest: Musikgenuss im ganzen Haus ohne lästige Kabel

Stiftung Warentest  

Musikgenuss im ganzen Haus ohne lästige Kabel

27.12.2013, 17:23 Uhr

Stiftung Warentest: Musikgenuss im ganzen Haus ohne lästige Kabel. Mobiler Lautsprecher (Quelle: Teufel)

Musik in jedem Raum des Hauses versprechen mobile kabellose Lautsprechersysteme. (Quelle: Teufel)

Vorbei sind die Zeiten, in denen Musikfreunde auf eine fest verkabelte HiFi-Anlage im Wohnzimmer angewiesen waren. Die Stiftung Warentest hat in der Januarausgabe des Magazins test (Ausgabe 1/2014) vier kabellose Audiosysteme getestet, die Musikgenuss im ganzen Haus versprechen. Der Hörspaß beginnt bei 300 Euro.

Die Grundidee hinter allen getesteten kabellosen Audiosystemen ist, dass eine Basisstation die Musik per Funk an die Lautsprecher sendet, die im ganzen Haus verteilt sein können. So lässt sich im Idealfall auch die Terrasse für die Grillparty in angepasster Lautstärke beschallen.

Musik in jedem Raum

Manche Systeme erlauben sogar, in unterschiedlichen Räumen auch unterschiedliche Musik in unterschiedlicher Lautstärke zu hören. Während der Junior in seinem Zimmer Techno hört, genießt der Vater in seinem Büro ein Konzert von Mozart.

Musik vom Computer oder aus der Cloud

Die Musik kommt von einer Basisstation. Zwar lassen sich meist auch herkömmliche Platten- und CD-Spieler oder HiFi-Anlagen an solche Stationen anschließen, doch das ist deutlich weniger komfortabel. Wer dreht die Schallplatte um, wenn man gerade in der Badewanne entspannt?

Am sinnvollsten sind diese Systeme, wenn die gesamte Musik von einem zentralen Speicher wiedergegeben wird. Das kann der heimische PC oder auch die Datenwolke im Internet sein. Diese Cloud und das erwähnte Basisgerät sind oft via Smartphone steuerbar, das dann als Fernbedienung dient.

Airplay und Co

Als Übertragungstechnik stehen verschiedene Lösungen zur Verfügung. Die Stiftung Warentest hat neben zwei Hersteller-eigenen Lösungen von Sonos und Teufel auch Apples AirPlay sowie ein Gerät mit dem dlna-Funkstandard getestet. Apples AirPlay und die Lösung Sonos sind abgeschottet, lassen also keine Geräte von Fremdherstellern mitspielen.

Bei Apple können nur Apple-Geräte oder iTunes genutzt werden. Bei Sonos nur die eigenen Boxen. Bei Apples AirPlay-System kritisierten die Tester zusätzlich, dass damit nicht mehrere Boxen in verschiedenen Räumen gleichzeitig befeuert werden können.

Nur ein offener Funkstandard

Die Lösung von Teufel soll zwar Geräte von anderen Herstellern "tolerieren", doch die Tester hatten damit in der Praxis Schwierigkeiten. Lediglich das dlna-System ist eine offene Architektur, denn dlna steht für Digital Living Network Alliance, einem Zusammenschluss zahlreicher Firmen, die den Übertragungsstandard gemeinsam entwickelt haben.

Der Klang entscheidet

Den besten Klang bescheinigten die Tester dem Teufel Raumfeld Speaker M. Den Klang bewerteten sie als überzeigend und ausgewogen und kürten das System mit der Gesamtnote 1,6 zum Testsieger.

Die anderen Systeme klangen mal etwas hochtonlastig und dünn (Sonos Play 3), ließen einen guten Bass vermissen (Philips Fidelio A5 Grande AW 5000/10) oder wirkten etwas dumpf und zu basslastig. (Loewe Airspeaker).

Teurer Spaß

Für den Testsieger sind laut Hersteller-Listenpreis 600 Euro fällig. Zudem braucht der Nutzer auch noch die Basisstation Raumfeld Connector, die mit weiteren 200 Euro zu Buche schlägt. Immerhin bietet Teufel eine ganze Serie von Lautsprechern für sein Raumfeld-System an, so dass die Anlage umfangreich ausgebaut werden kann.

Das günstigste Paket schnürt Philips mit dem Fidelio A5 Grande AW 5000/10 für 300 Euro, das von den Testern mit dem Medion WLAN Streaming Adapter P83301 für 40 Euro angesteuert wurde.

Den vollständigen Test der vier kabellosen Audiosysteme lesen Sie in der Januar-Ausgabe von "test" – mehr bei Stiftung Warentest.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von t-online.de Digital.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernsehen & HIFI

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: