Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernsehen & HIFI >

Rundfunkbeitrag ist legitim: Was denken Sie über das Urteil?

Nutzer-Debatte  

Brauchen wir noch einen öffentlich-rechtlichen Rundfunk?

18.07.2018, 11:35 Uhr | t-online, avr

Rundfunkbeitrag ist legitim: Was denken Sie über das Urteil?. ARD, ZDF und Deutschlandradio Beitragsservice: Die drei Sender werden durch den Rundfunkbeitrag finanziert. (Quelle: dpa/Geisler-Fotopress)

ARD, ZDF und Deutschlandradio Beitragsservice: Die drei Sender werden durch den Rundfunkbeitrag finanziert. (Quelle: Geisler-Fotopress/dpa)

  • Der Rundfunkbeitrag ist im Wesentlichen verfassungsgemäß – das hat das Bundesverfassungsgericht jetzt entschieden. Eine Ausnahme: Wer für zwei Wohnungen bezahlt, wird zu stark belastet. Der Gesetzgeber muss hier bis spätestens Mitte 2020 nachbessern.
  • Geklagt hatten drei Privatleute und der Autovermieter Sixt. Sie halten den Rundfunkbeitrag in seiner jetzigen Form für verfassungswidrig. Die Kläger argumentierten unter anderem, dass Einpersonenhaushalte gegenüber Mehrpersonenhaushalten benachteiligt würden.
  • Was denken Sie über das Urteil zum Rundfunkbeitrag? Gerecht oder nicht? Ist öffentlich-rechtlicher Rundfunk heutzutage noch nötig? Diskutieren Sie jetzt mit der t-online.de-Redaktion.
  • Leider können wir nicht alle Beiträge veröffentlichen - wir versuchen aber, das Meinungsbild möglichst genau abzubilden.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht
    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail

    Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
    Mehr zum Thema
    Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernsehen & HIFI

    shopping-portal