Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie >

Mona Lisa digitalisiert meine Bilder

Digitale Bilderrahmen  

Mona Lisa digitalisiert meine Bilder

10.09.2008, 16:15 Uhr | Bela Beier

 (Quelle: Hersteller) (Quelle: Hersteller) Digitale Bilderrahmen sind ein auslaufender Hype. Höchste Zeit, dass was Neues kommt. Und so bringt Aiptek einen Standardbilder-Rahmen mit charmantem Extra: das gute Stück mit dem illustren Namen Mona Lisa fotografiert selbst.

Auf der Rückseite des Rahmens ist eine 5-Megapixel-Kamera angebracht. Die kann Bilder auf dem ausklappbaren Standfuß abfotografieren. Mit wahlweise drei oder fünf Megapixeln wird das Foto in Formaten bis zu 10 x 15 Zentimeter abgelichtet und gespeichert. Fortan steht es dann im Bilderrahmen oder auf einem Wechseldatenträger zur Verfügung.

Die üblichen Funktionen digitaler Bilderrahmen unterstützt das Gerät natürlich ebenso. Diashows mit verschiedenen Übergängen, Speicherung auf verschiedensten Karten, eine Kalender samt Uhr und Alarm sind auch integriert - eine Fernbedienung gibt's auch dazu.

Wer also einen Stapel Familienbilder einscannen möchte oder auf dem Kaminsims wieder Platz braucht, kann sich für ungefähr 200 Euro mit Mona Lisa behelfen.

Der Mona Lisa-Bilderrahmen fotografiert selbstständig Bilder von dem ausklappbaren Standfuß ab.  (Quelle: Hersteller)Der Mona Lisa-Bilderrahmen fotografiert selbstständig Bilder von dem ausklappbaren Standfuß ab. (Quelle: Hersteller)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie

shopping-portal