Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie >

Der erste eBook-Reader zum ausklappen kommt

eBook-Reader  

Der erste eBook-Reader zum ausklappen kommt

12.03.2009, 17:50 Uhr | Yaw Awuku

Der Readius von Polymer Vision. (Foto: www.readius.com)Der Readius von Polymer Vision. (Foto: www.readius.com)Biegsame Displays sind seit langem ein Traum von Forschern und Geräte-Designern: Sie sind flexibel, widerstandsfähiger als herkömmliche Anzeigen und können eine riesige Anzeigefläche auf kleinstem Raum unterbringen. Doch blieb es bisher bei dem Traum, die wenigen Prototypen konnten die Erwartungen nicht erfüllen. Jetzt bringt die Philips-Tochter Polymer Vision den ersten eBook-Reader mit einem solchen Display auf den Markt – und der soll endlich den Traum vom großen Display im Hosentaschenformat wahr machen.

Der große Vorteil flexibler Displays ist, dass man sie zusammenrollen kann. Wie bei einem Stück Papier oder einer Zeitung lässt sich so eine relativ große Fläche auf kleinem Raum verstauen. Die Idee dahinter: Geräte mit einem solchen rollbaren Bildschirm könnten klein sein wie ein Handy und trotzdem die Anzeigefläche eines Notebooks bieten. Außerdem sind Displays dieser Art im Vergleich zu herkömmlichen Glasmonitoren deutlich robuster. Aus biegsamen Kunststoff gefertigt sind elastische Bildschirme auch auf strapaziösen Reisen nicht so leicht zu zerbrechen. Wegen dieser Vorteile tüfteln Firmen, Forscher und nicht zuletzt die US-Armee schon seit Jahren an der Herstellung von Endgeräte mit derartigen Eigenschaften – bisher jedoch ohne nennenswerten Erfolg.

Der erste eBook-Reader zum ausklappen

Nun soll jedoch das erste serienreife Produkt auf den Markt kommen. Dem Magazin Technology Review zufolge will das niederländische Unternehmen Polymer Visions noch dieses Jahr den ausklappbaren eBook-Reader mit dem Namen Readius in die Regale der Händler bringen. Viel Platz wird er dabei nicht brauchen. Im ausgerollten Zustand ist der eBook-Reader ganze 11,5 Zentimeter lang, 16 Zentimeter breit und 2,5 Zentimeter hoch; eingerollt hat er gerade mal eine Breite von 5,7 Zentimetern. Das fünf Zoll große Display mit 16 Graustufen wächst zwar nicht über den Standard gängiger eReader hinaus. Im Gegensatz zu seinen Konkurrenten passt der Readius aber locker in die Hosentasche.

Kleiner Readius mit großem Radius

Zu den Besonderheiten des Readius gehört aber mehr als seine flexible Größe. Wer beim Lesen auf akustische Begleitung nicht verzichten mag, kann auf dem Readius auch MP3s oder WMA-Dateien abspielen. Zudem lässt sich via Mobilfunknetz auch von unterwegs digitaler Lesestoff aus dem Internet herunterladen. Polymer Vision bietet hierfür auch die firmeneigene Plattform mit kostenpflichtigen und kostenfreien Inhalten an. Obwohl der Readius zweifellos ein innovatives Produkt ist, erlaubte sich Polymer Vision dennoch einen Schnitzer. Mit nur 30 Stunden Akkulaufzeit bei maximaler Belastung geht dem Readius vergleichsweise schnell die Puste aus.

Foto-Show

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Perfekt modischer Auftritt bei jedem Geschäftstermin
zum klassisch-coolen Blazer
Anzeige
Ihr Geschenk: Amazon Echo Show 5™
smart abstauben: bei kobold.vorwerk.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie

shopping-portal