Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie >

Portraits interessant gestalten

Tipps für Digitalfotografen  

Portraits interessant gestalten

Das klassische Porträt (links) zeigt ein scharf fotografiertes Modell vor einem unscharfen Hintergrund, korrekt nach Lehrbuch ausgerichtet, technisch sauber und vor allem: langweilig. Im krassen Gegensatz dazu steht die im Kopfbereich angeschnittene Aufnahme eines Künstler-Porträts, das Auge des Portraitierten fixiert den Betrachter. Dazu sorgen starke Kontraste für Struktur. Das Bild lädt so zum Hinschauen ein, auch wenn der Betrachter den Abgebildeten nicht kennt. Eben das macht ein gutes Porträt aus.

Mehr zum Thema:

digitalLeben Schöne Portraitfotos selbst machen



Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie

shopping-portal