Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie > Digitalkamera >

Bildstabilisator - So verwackelt nichts

...

Bildstabilisator: So verwackelt nichts

06.02.2012, 12:24 Uhr | aw (CF)

Jeder hat schon mal ein Foto geschossen und war verärgert, wenn es verwackelt und verschwommen aussah. Mit einem Bildstabilisator gehört das Verwackeln der Vergangenheit an.

Bildstabilisator – damit gelingen Fotos

Möchten Sie sich eine neue Kamera zulegen, sollten Sie darauf achten, dass ein Bildstabilisator in der Kamera vorhanden ist. Die Bildstabilisatoren sorgen dafür, dass Bilder nicht mehr verwackelt aussehen und scharf geschossen sind. Auf der anderen Seite können sie dazu beitragen, unruhige Motive scharf abzulichten. Besonders bei sehr schlechten Aufnahmebedingungen kommt es vor, dass ein Stativ zwar Abhilfe schaffen würde, dieses jedoch nicht immer zur Verfügung steht. Bildstabilisatoren werden nicht nur digital angeboten, sondern auch mechanisch. Die digitalen Ausführungen gelten als nicht sehr hochwertig. Verwackeln gehört zwar auch zu den Vorkommnissen, die ganz zufriedenstellend verhindert werden, jedoch zeigen Tests, dass mechanische und optische Stabilisatoren effektiver sind.

Opto-mechanische Stabilisatoren

Werden die Opto-mechanischen Ausführungen begutachtet, dann können Sie einen Sensor erkennen, der beweglich ist und die Bewegungen der Kamera ausgleichen kann. Er erschafft eine Gegenbewegung, welche ein sehr gutes Bild ermöglicht. Die Bewegungen in der Kamera können durch beweglich gelagerte Linsen verursacht werden. Eine mechanische Ausführung befindet sich in der Kamera und findet auch hier im Gehäuse statt. Möchten Sie sich einen digitalen Verwacklungsschutz zulegen, reagiert dieser auf Kamera- und Motivbewegungen durch seine Verschlusszeit. Diese wird gekürzt und somit die Lichtempfindlichkeit erhöht. Jedoch kann es oft passieren, dass dem Sensor bestimmte Bildinformationen fehlen und dadurch entsteht ein erhöhtes Bildrauschen. Verwackeln kann mit einem mechanischen Bildstabilisator am besten vorgebeugt werden. (CCD oder CMOS: Welcher Sensortyp ist besser?)

Liebe Leserinnen und Leser,

in Kürze werden wir unsere Community grundlegend neu gestalten. Wir wollen den Kontakt zu Ihnen vertiefen. Die Redaktion wird im Kommentarbereich aktiver sein, sodass Sie auch mit Redakteuren diskutieren können. Ab dem 29. Mai werden die bisherigen Community-Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen. Nach einer Pause von wenigen Tagen freuen wir uns darauf, Sie in unserer neuen Community begrüßen zu dürfen. Einen Überblick über die neuen Funktionen erhalten Sie hier. Leider wird es nicht möglich sein, alte Accounts und Kommentare zu übernehmen. Alle bisherigen Daten werden gelöscht.

Das Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie > Digitalkamera

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018