Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextBoris Becker in anderes Gef├Ąngnis verlegtSymbolbild f├╝r einen TextPutin und Lukaschenko: Vorw├╝rfe an den WestenSymbolbild f├╝r einen Text├ťberfall auf Sebastian VettelSymbolbild f├╝r einen TextMark Zuckerberg pers├Ânlich verklagtSymbolbild f├╝r einen TextFrench Open: Kerber mit packendem Match Symbolbild f├╝r einen TextAirline ignoriert MaskenpflichtSymbolbild f├╝r einen TextDepp-Prozess: Kate Moss muss aussagenSymbolbild f├╝r einen TextBrisante Fotos belasten Boris JohnsonSymbolbild f├╝r einen TextBekannte Modekette wird verkauftSymbolbild f├╝r einen TextPolizistin verungl├╝ckt im Einsatz schwer Symbolbild f├╝r einen Watson TeaserSelbstbefriedigung: Therapeutin packt aus

M├Ąngel nicht nur bei der Bildqualit├Ąt

Von t-online
Aktualisiert am 30.10.2015Lesedauer: 2 Min.
Die Stiftung Warentest hat die Qualit├Ąt von Fotob├╝chern unter die Lupe genommen.
Die Stiftung Warentest hat die Qualit├Ąt von Fotob├╝chern unter die Lupe genommen. (Quelle: Pixum/Hersteller-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Was taugen digitale Fotob├╝cher? Und lohnt es sich, dabei in die Premium-Angebote mancher Anbieter zu investieren? Antworten gibt die Stiftung Warentest in der November-Ausgabe der Zeitschrift "test".

Was fr├╝her die Fotoalben waren, in die man m├╝hsam mit Klebe-Ecken Abz├╝ge auf den dicken Pappseiten befestigt hat, sind heute digital erstellte Fotob├╝cher. Das Prinzip ist simpel: Mit einer Software oder einem Online-Tool arrangiert der Nutzer seine digitalen Schnappsch├╝sse auf Buchseiten und l├Ąsst das Ergebnis dann als Fotobuch drucken.


Bindung von Fotob├╝chern

Die einfachste Bindung ist die "R├╝ckenstichbindung". Hier werden die Seiten wie eine Zeitschrift mit Heftklammern gebunden.
Bei der Softcover-Klebebindung werden die Buchseiten in einen "weichen" Einband geklebt.
+3

Premiumdienste bieten kaum Mehrwert

Die Stiftung Warentest hat zw├Âlf Anbieter f├╝r solche Digitaldrucke auf die Aspekte Bedienbarkeit, Service, Bild- und Druckqualit├Ąt hin gepr├╝ft. Neben preisg├╝nstigen Angeboten wurden dabei auch teurere Luxusdienste unter die Lupe genommen. Das Ergebnis entt├Ąuschte die Tester jedoch: "Vor allem vom Premiumsegment hatten wir uns mehr Qualit├Ąt erwartet." Standardb├╝cher werden im Digitaldruckverfahren erstellt, die Edelvarianten mit echten chemischen Abz├╝gen auf Fotopapier.

Die Bedienung per Web, App oder Software

Gestaltet werden die Fotob├╝cher meist ├╝ber entsprechende Funktionen auf der Internetseite des Anbieters oder mithilfe eines Programms, auf Smartphones oder Tablets auch mit speziellen Apps.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"2023 ist Putin weg ÔÇô wahrscheinlich im Sanatorium"


Den meisten Komfort attestierten die Tester der speziellen Software, die der Nutzer kostenlos auf seinem PC installieren kann. Diese bietet das flexibelste Layout. Die Arbeit mit allen Layout-L├Âsungen lief laut Stiftung Warentest reibungslos und intuitiv.

Manuell oder automatisch

Manche Dienstleister bieten sogar einen Automatikmodus, in dem der Nutzer nur seine Bilder hochl├Ądt und das Layout automatisch erzeugt wird. Damit gibt der Nutzer nat├╝rlich die Kontrolle ├╝ber das Ergebnis weitgehend aus der Hand.

F├╝r die Kunden, die selbst das Layout bauen wollen, stehen auch Bearbeitungsfunktionen und Effekte zur Verf├╝gung, beispielsweise um ein Farbbild in ein Schwarzwei├čfoto umzuwandeln, Farbfehler zu korrigieren, Rahmen um ein Bild zu legen oder ein passendes Hintergrundmuster auszuw├Ąhlen.

Lieferung in knapp einer Woche

Die Anbieter Pixum, Saturn und M├╝ller bieten auch die Funktion zum Speichern der fertig erstellten Fotob├╝cher, damit diese sp├Ąter einfach nachbestellt werden k├Ânnen, ohne dass der Nutzer sein Buch erneut bauen muss.

Alle zum Test bestellten B├╝cher erreichten die Redaktion in drei bis f├╝nf Werktagen. Die Dienstleister Fotokasten und PosterXXL versenden vorab keine Versandbenachrichtigung per E-Mail.

Ohne gesonderte Benotung probierte die Berliner Stiftung auch das Fotobuch von Apple aus, war jedoch von den Auswahlm├Âglichkeiten eher entt├Ąuscht. Apples Angebot ist teuer, die Qualit├Ąt aber nicht besser.

Qualit├Ąt und Preis

Die Bilder der B├╝cher, die im Digitaldruck erstellt werden, weisen druckbedingt ein feines Punktraster auf. Bei der Premiumqualit├Ąt sind die Bilder glatt, weil hier mit Fotoabz├╝gen gearbeitet wird. Die Stiftung Warentest hat die Preise gemittelt und festgestellt, dass B├╝cher in Standardqualit├Ąt im Schnitt 6 Euro g├╝nstiger sind als Premiumb├╝cher.

Die beste Qualit├Ąt lieferten im Test der Fotoservice von Saturn, von Pixum (jeweils Gesamtnote "Gut" 2,1) und der Drogeriekette M├╝ller (Gesamtnote "Gut" 2,2). Nur bei diesen Anbietern erreichte das Standard-Fotobuch eine "gute" Druckqualit├Ąt. Die Tester lobten hier auch die Abwicklung mit der Note "sehr gut" und stellten in den AGB keine unzul├Ąssigen Klauseln fest ÔÇô im Gegensatz zur "Rossmann-Fotowelt.de" am hinteren Ende des Testfelds.

Weitere Artikel


Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Stiftung Warentest

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website