Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie > Reportagen >

Drogen und Prostitution: Fotoreportage "Ariana" von Jose Ferreira

Alltag einer Drogensüchtigen  

"Ich habe keinen Körper mehr, ich benutze ihn nur"

02.10.2013, 13:36 Uhr

Drogen und Prostitution: Fotoreportage "Ariana" von Jose Ferreira . Drogen und Prostitution bestimmen das Leben von Ariana. (Quelle: Jose Ferreira)

Drogen und Prostitution bestimmen das Leben von Ariana. (Quelle: Jose Ferreira)

Die junge Frau steht in ihrem Zimmer. Splitternackt ist ihr ausgemergelter Körper, er wirkt wie ein stummer Hilfeschrei. Sie zieht sich die Lippen kirschrot nach. Ihr Blick geht ins Nichts, er ist ausdruckslos, starr.

Um sie herum blickt der Fotograf auf ein chaotisches Durcheinander aus verschmutzten Klamotten, Essensresten, Zigarettenschachteln und gebrauchten Spritzen. Die Frau ist drogenabhängig und prostituiert sich. Sie arbeitet auf dem Straßenstrich, um ihre Drogensucht zu finanzieren.

Wer ist diese Frau? Der portugiesische Fotograf Jose Ferreira sah genau hin, wo Nachbarin und Passanten wegsehen und Arianas Freier nicht sehen wollen: Wer ist dieser weibliche Zombie mit dem geschunden Körper? Er begleitete die junge Frau mit seiner Kamera.

Auf seine Fragen erhielt er erschütternd offene Antworten: "Ich kenne mich selbst nicht, das stelle ich jeden Tag fest (...). Heute, morgen, es ist immer das Gleiche. Ich habe mich selbst und meinen Lebenswillen verloren", sagt die Frau. Sie weiß, wie sie heißt, aber sie will sich nicht an ihren Namen erinnern. Es beschämt sie und treibt ihr die Tränen in die Augen. Jose Ferreira gab ihr den Namen Ariana. Er steht für alle anderen Frauen, deren Leben und tägliches Überleben von Drogen und Prostitution bestimmt wird.

Ausgestoßen und abgestempelt

Jose Ferreiras Fotoreportage macht betroffen, traurig. Obwohl seine Bilder die nackte, ehrliche und brutale Realität abbilden, wirken sie wie Standbilder aus einem Film. Ein Film, der nicht unserem Geschmack entspricht. Oder sollten wir uns doch trauen, genauer hinzusehen und Menschen wie Ariana nicht mit einem Handstreich abzuurteilen?

Jose Ferreira, 1986 in Lissabon geboren, arbeitet in Portugal und anderen Ländern als Fotojournalist. Er studierte angewandte Fotokunst und hat sich auf Mode- und Dokumentarfotografie spezialisiert. Derzeit ist er als freier Fotograf für die Tageszeitung "Correio da Manha" und die Fotoagentur "4See" unterwegs. Seine Bilder wurden in renommierten Medien wie CNN und Magazinen wie "Photo French" und "Men's Health" veröffentlicht.

Mehr über den Fotografen erfahren sie auf seiner Homepage www.joseferreira-photographer.com

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie > Reportagen

shopping-portal