Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie > Rundblick >

Die besten Astronomie-Fotografien des Jahres 2013

Astronomie-Fotograf des Jahres  

Hier zeigt sich das Universum von seiner schönsten Seite

22.10.2013, 14:14 Uhr

Die Milchstraße und die Magellanschen Wolken, zwei irreguläre Zwerggalaxien, leuchten am Nachthimmel über einer felsigen Küstenlandschaft: Mit dieser beeindruckenden Aufnahme gewinnt der Australier Mark Gee den Titel "Astronomie-Fotograf des Jahres".

Seit fünf Jahren wählt das Königliche Observatorium in London die besten Astronomie-Fotografien des Jahres. Mehr als 1000 Fotografen haben sich mit ihren Bildern um den Titel beworben, mehr als je zuvor. Der Australier Mark Gee überzeugte die Jury mit seinem Bild "Guiding Light to the Stars".

"Ich liebe die ruhige Komposition aus Meer und Himmel, zusammen mit dem Leuchtturm auf der Klippe als tröstliches menschliches Element", sagt Dr. Marek Kukula, Jury-Mitglied und Astronom. Die Küstenansicht Neuseelands erinnere ihn an die langen Reisen der Vorfahren der Maoris, die sich nur von den Sternen leiten ließen. "Wir haben begonnen das Universum zu erforschen und befinden uns heute in einer ähnlichen Situation."

Die Siegerbilder der verschiedenen Kategorien werden bis zum 23. Februar 2013 im Museum des Königlichen Observatoriums im Londoner Stadtteil Greenwich ausgestellt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie > Rundblick

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: