Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie > Rundblick >

Fotowettbewerb kürt die besten Gipfelbilder

IMS Photo Contest 2013  

Fotowettbewerb kürt die besten Gipfelbilder

11.11.2013, 15:04 Uhr

Ob von hoch oben auf dem Gipfel oder von unten im Tal - beim Fotowettbewerb des Bergsteiger-Festivals "International Mountain Summit" stehen beeindruckende Berge im Mittelpunkt.

Mit einem kontrastreichen Foto vom schneebedeckten Chopicalqui, dem höchsten Gipfel der Cordillera Blanca in Peru, gewinnt der französische Fotograf Alexandre Buisse den Fotowettbewerb zum "Berge in Licht und Schatten". Das Siegerfoto entstand oberhalb der Wolkengrenze und zeigt die Verwehungen auf dem Gipfel nach einem Schneesturm.

An einem stürmischen Tag fotografierte auch der zweitplatzierte Richard Salcher. Er beobachtete einen Schneesturm auf den Sellatürmen in Südtirol und wartete lange auf den perfekten Moment. "Plötzlich öffnet sich ein Spalt im Himmel und die Sellatürme leuchteten in einem wunderbaren Licht. Ich konnte etliche Aufnahmen machen und schon war wieder alles vorbei", erzählt der Fotograf.

Caillum Smith, der für sein Bild "Open eyed dream" den dritten Platz belegt, bewies ebenfalls Ausdauer. Bis tief in die Nacht harrte er im Skaftafell National Park in Island aus und fotografierte das Polarlicht und die Milchstraße über dem Vatnajökull Gletscher.

An dem Fotowettbewerb hatten sich 2400 Fotografen aus fast 100 Ländern beteiligt. Mehr Informationen zum Bergsteiger-Festival IMS unter www.ims.bz

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie > Rundblick

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: