Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie > Rundblick >

Die besten Sportfotos des Jahres 2013

Sportfoto des Jahres 2013  

Die besten Momentaufnahmen aus der Welt des Sports

22.01.2014, 13:40 Uhr | t-online.de

Mit einem Foto von vier Synchron-Schwimmerin auf Goldkurs gewinnt der freie Fotograf Matthias Hangst den Fotowettbewerb "Sportfoto des Jahres 2013".

Das Bild mit dem Titel "Wasserstand" entstand am 26. Juli 2013 bei den Schwimm-Weltmeisterschaften in Barcelona. Hangst hatte sich bewusst einen Platz mit Blickrichtung auf eine werbefreie Ecke gesucht und fotografierte in Bauchlage. "Nur so bekommt man die Perspektive, um auch die Höhe einer Figur zeigen zu können", sagt der Fotograf. Plötzlich seien zwei Athletinnen aufgetaucht, von ihren Kolleginnen unter Wasser regelrecht "geliftet".

Die Performance brachte dem russischen Synchron-Team die Goldmedaille in der Disziplin "Team Free“ - Hangst fotografierte sein Siegerbild. Die Wasserspritzer wirken vor dem dunklen Hintergrund besonders effektvoll: "Seit einigen Jahren werden die Schwimmerinnen mit Spotlights in Szene gesetzt, wodurch das Licht nach hinten gewollt abfällt", erklärt Hangst.

Zum 44. Mal ehrte das Kicker-Sportmagazin in Zusammenarbeit mit dem Verband Deutscher Sportjournalisten (VDS) die besten Sportbilder des Jahres. Insgesamt wurden 642 Fotografien in fünf Kategorien eingereicht. Ab April werden die prämierten Fotos und eine Auswahl der schönsten Aufnahmen in einer Wanderausstellung auf Deutschland-Tournee gehen.

 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie > Rundblick

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: