Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie > Rundblick >

Ein Bildband zeigt die Erde vom Weltall aus

Bildband "Die Erde vom All"  

Wie aus Landschaften der Erde abstrakte Bilder werden

19.03.2014, 11:05 Uhr

Satelliten schweben 500 bis 800 Kilometer über der Atmosphäre. Trotz dieser enormen Höhe liefern sie brillante Bilder von unserer Erde, deren Landschaften durch geometrische Strukturen und eindrucksvolle Farbenspiele wie abstrakte Gemälde anmuten.

Die Satellitenbilder des Bildbandes "Die Erde vom All" zeigen besondere Orte der Erde aus der Vogelperspektive. Darunter die schneeweißen Landschaften Alaskas und das weit verzweigte Delta des sibirischen Flusses Lena. Doch es soll nicht nur die Schönheit der Natur gewürdigt werden, sondern auch der menschliche Fußabdruck aufgezeigt werden, den wir auf unserem Planeten hinterlassen.

Ziel ist es, mit den Aufnahmen den Betrachtern ein Bewusstsein für die Schönheit und Vergänglichkeit der Natur zu vermitteln. Der Band soll Menschen für das Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit sensibilisieren.

Bilder von Umweltschäden

So zeigt der Band auch die Verletzlichkeit des Ökosystems durch die Verschmutzung der Meere und die Ausbeutung der Natur. Aus dem Weltall aus lassen sich Ereignisse, wie die Folgen der Explosion der Ölplattform Deepwater Horizon deutlich darstellen. Neben Ölteppichen sind auch die krassen ökologischen Veränderungen durch die Landwirtschaft zu verfolgen. Satellitenbilder, die über mehrere Jahre hinweg geschossen wurden, zeigen eine deutliche Zunahme der Landwirtschaft, während die Trinkwasserressourcen in vielen Gebieten schwinden.

Interviews mit Experten

Unterschiedliche Experten kommen in Interviews über die Inhalte der Bilder zu Wort. Damit werden Themen wie etwa der Kahlschlag der tropischen Wälder auch textlich aufgearbeitet.

Der Band wurde von Yann Arthus-Betrand und der Foundation GoodPlanet zusammengestellt. Er enthält 300 farbige Originalaufnahmen der NASA und des europäischen Raumfahrtunternehmens Astrium. Der Bildband ist im Verlag Knesebeck erschienen und kostet 39,95 Euro. Weitere Informationen und Bilder erhalten Sie auch auf der Website von Yann Arthus-Bertrand.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie > Rundblick

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: