Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Smartphone-Schutz: Flüssiger Displayschutz versagt im Test

...

Erfindung für Smartphones  

Flüssiger Displayschutz versagt im Test

02.01.2018, 17:37 Uhr | dpa-tmn, t-online.de

Smartphone-Schutz: Flüssiger Displayschutz versagt im Test. Eine Frau tippt auf einem Smartphone. Wegen häufigen Gebrauchs empfiehlt es sich den Display zu schützen.  (Quelle: dpa/Sebastian Gollnow/Symbolbild)

Eine Frau tippt auf einem Smartphone. Wegen häufigen Gebrauchs empfiehlt es sich den Display zu schützen. (Quelle: Sebastian Gollnow/Symbolbild/dpa)

Es gibt viele Varianten sein Smartphone vor physischem Einwirken zu schützen, jedoch geht das typische Aussehen dabei schnell verloren. Der flüssige Displayschutz sollte helfen.

Kinderleichtes Auftragen und danach voller Schutz vor Kratzern: Das versprechen Hersteller von sogenanntem flüssigem Displayschutz. Doch tatsächlich bieten die Lösungen aus mit Nanopartikeln versetztem Flüssigglas nach dem Aushärten nicht den beworbenen Schutz, wie das "Chip"-Fachmagazin in einem Test von vier Produkten herausgefunden hat (Ausgabe 1/18).

Nach einem Kratztest auf vier Smartphones, deren Bildschirme jeweils zur Hälfte mit Displayschutz behandelt wurden und zur Hälfte unbehandelt blieben, stellten die Experten fest: Sämtliche Displays waren auf ganzer Breite in Mitleidenschaft gezogen. Es gab keinen Unterschied zwischen behandelter und unbehandelter Seite. Kein einziges der vier Produkte hielt also das Versprechen eines unzerkratzbaren Bildschirms.

Zu einem ähnlichen Ergebnis war auch ein Test von t-online.de im vergangenen Jahr gekommen. Das Testobjekt, ein altes Handy, war nach dem Versuch in der Redaktion Schrott. Das Video dazu sehen Sie hier

Experten raten zu bewährten Schutzfolien

Die Tester von Chip wollen den Angaben nach nicht ausschließen, dass Flüssigglas Displays gegen gewöhnliche Alltagseinwirkungen wie etwa Schlüssel oder Münzen in der Hosentasche unempfindlicher macht. Einen wirksamen Schutz vor kräftigeren mechanischen Einwirkungen böten sie aber nicht. Als reinen Kratzschutz raten die Experten zu bewährten Schutzfolien aus Kunststoff oder Glasabdeckungen. Letztere seien besonders bei gebogenen Displays empfehlenswert.

Quelle:

– dpa-tmn

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Strafft effektiv: der NIVEA Q10 figurformende Shorty
jetzt 30% günstiger auf NIVEA.de
Anzeige
EntertainTV Plus mit 120,- € TV-Bonus sichern!*
hier EntertainTV Plus bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018