Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextKlopp und Bayern: Hoeneß verrĂ€t DetailsSymbolbild fĂŒr einen TextSpanien bekommt neues Sex-GesetzSymbolbild fĂŒr einen TextWetter: Hier drohen Schauer und SturmböenSymbolbild fĂŒr einen TextMallorcas StrĂ€nde schrumpfenSymbolbild fĂŒr einen TextBayer knackt EurojackpotSymbolbild fĂŒr einen TextDjokovic spricht emotional ĂŒber BeckerSymbolbild fĂŒr einen TextRTL-Serie verliert drei StarsSymbolbild fĂŒr einen TextMercedes-Bank kĂŒndigt 340.000 KundenkontenSymbolbild fĂŒr einen Text"Let's Dance": Dieses Profi-Paar gewinntSymbolbild fĂŒr einen TextQueen Elizabeth II. nimmt eine AuszeitSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserKliemann zieht Konsequenzen nach Maskenbetrug

So schlÀgt sich das Nokia 8 Sirocco im Schnelltest

Von Laura Stresing

01.03.2018Lesedauer: 3 Min.
Das Nokia 8 Sirocco: Es hat ein 5,5-Zoll-POLED-Display und einen Rahmen aus Edelstahl, der am Rand nur 2 Millimeter auftrÀgt.
Das Nokia 8 Sirocco: Es hat ein 5,5-Zoll-POLED-Display und einen Rahmen aus Edelstahl, der am Rand nur 2 Millimeter auftrÀgt. (Quelle: Andrea Warnecke/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Handy-Hersteller HMD Global reiste zum diesjĂ€hrigen Mobile World Congress gleich mit fĂŒnf neuen GerĂ€ten im GepĂ€ck an. Neben dem Comeback des legendĂ€ren 8110 ĂŒberraschte vor allem das Nokia 8 Sirocco mit einem starken Design. t-online.de hat es ausprobiert.

Der Hersteller der Nokia-Handys machte auf dem diesjĂ€hrigen Mobile World Congress mit einer besonders großen Modellpalette und regelrechten Kampfpreisen von sich reden. Das Einsteigermodell Nokia gibt es schon fĂŒr unter 100 Euro. Das neue Mittelklasse-Smartphone Nokia 7 Plus kostet etwa 400 Euro.

In einer ganz anderen Liga spielt das 749 Euro teure Nokia 8 Sirocco: Mit seinem eigenwilligen Design fÀllt dieses Top-Modell nicht nur innerhalb der eigenen Familie aus dem Rahmen. Auch im Vergleich mit der Konkurrenz im oberen Preissegment schlÀgt das Sirocco seinen eigenen Weg ein.

So macht das Nokia-Smartphone den Trend zum 18:9-Display nicht mit, sondern bleibt beim bewÀhrten 16:9-Format. In der Bildschirm-Diagonalen misst es 5,5 Zoll und ist damit kompakter als die Konkurrenz. Nur das Sony XZ2 Compact ist noch kleiner.

Ähnlich wie beim Samsung S8 und S9 fĂŒllt der Display die gesamte Breite und ist seitlich abgerundet. Der Unterschied ist, dass das Sirocco zudem nach außen abflacht. An den RĂ€ndern misst es gerade mal zwei Millimeter.

Auch im Inneren ein Kraftprotz

Ein Rahmen aus Edelstahl und 3-D Corning Gorilla Glass 5 machen das Handy dabei robuster, als es das fragile Aussehen vermuten lÀsst. Man ahnt es nur am Gewicht: Das Nokia 8 Sirocco liegt deutlich schwerer, aber auch griffiger in der Hand als das Schwestermodell aus Aluminium.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Sanktionen treffen jetzt auch manche deutsche Rentner
Anti-Kriegs-Demo in MĂŒnchen (Symbolbild): Mit Sanktionen gegen Russland versucht der Westen, das Kriegstreiben Putins aufzuhalten.


Einzig beim Scrollen fĂ€llt negativ auf, dass es nicht ganz so flĂŒssig vonstattengeht, wie man es von anderen Modellen gewohnt ist. Ob dies mit der extra-starken Verglasung zusammenhĂ€ngt, ist schwer zu sagen. Die 2K-Auflösung (2560 mal 1440 Pixel) des POLED-Displays sieht ordentlich aus.

Lob verdient auch die AnkĂŒndigung von HMD Global, dass die neuen Nokia-Nutzer von Googles "Android One"-Programm profitieren werden. Das bedeutet auch fĂŒr das Sirocco: Schnelle und regelmĂ€ĂŸige Updates fĂŒr mindestens zwei Jahre, was wiederum mehr Sicherheit mit sich bringt und den Vorteil, dass man frĂŒhzeitig mit den neuesten Android-Funktionen versorgt wird.

Minimalistisches Android, nicht wie beim Samsung S9

Doch wĂ€hrend andere Hersteller dem Betriebssystem immer noch ihren Stempel aufdrĂŒcken und allerlei Spielereien einbauen, setzt das Nokia auf das reine Android. Das wirkt im Vergleich geradezu erfrischend minimalistisch; das komplette Kontrastprogramm zum ĂŒberladenen Samsung Galaxy S9. Dadurch soll auch die ohnehin schon stattliche Batterie des Sirocco lĂ€nger durchhalten. Auch kabelloses Aufladen wird unterstĂŒtzt.

Auf der RĂŒckseite verfĂŒgt das Smartphone ĂŒber eine Dualkamera mit Zeiss-Optik und unterschiedlicher Blende. Die Hauptkamera mit zwölf Megapixel und Weitwinkel-Objektiv soll seine StĂ€rken vor allem bei schlechten LichtverhĂ€ltnissen entfalten. Dazu gesellt sich ein 13-Megapixel-Tele mit zweifach optischem Zoom.

Ab April fĂŒr 749 Euro

Das Nokia 8 Sirocco kommt voraussichtlich im April in den Handel und kostet 749 Euro. Dabei dĂŒrfte vor allem die edle AusfĂŒhrung des Handys zu Buche schlagen. Denn auf der Hardware-Seite lĂ€sst sich festhalten, dass die gleiche Kamera auch im gut 350 Euro billigeren Nokia 7 Plus steckt.

FĂŒr das Sirocco wiederum sprechen die bessere Display-Auflösung, der grĂ¶ĂŸere Arbeitsspeicher (6 Gigabyte) und mehr Speicherplatz (128 Gigabyte). Außerdem wurde eine neuere Prozessor-Generation verbaut. Insofern spricht das Sirocco die intensiven Vielnutzer an.

Weitere Artikel

Vier Smartphones und ein 8110
Nokia ist wieder da
Nokia-Smartphones: Der Hersteller "HDM Global" startet durch.

Telekom-Vorstand Claudia Nemat
Smartphones werden in Zukunft ĂŒberflĂŒssig
Claudia Nemat, Vorstandsmitglied fĂŒr Technologie und Innovation der Deutschen Telekom.

Experten warnen
Darum sollen Sie ihr Handy nicht mit aufs Klo nehmen
Frau mit Handy auf Toilette: Smartphones werden schnell zur "Bakterienfalle".


Fazit: Herausragend verarbeitet

Das Nokia Sirocco ist ein Smartphone mit Charakter und von herausragender Verarbeitung. Gleichzeitig ist diese Schönheit nicht so fragil wie bei anderen Luxusmodellen. Menschen mit einem Faible fĂŒr schönes Design und zwei linken HĂ€nden werden an dem Sirocco lĂ€nger Freude haben. Wer nur die Hardware-Ausstattung vergleicht und das Handy spĂ€ter ohnehin in einem stabilen Case versteckt, findet wahrscheinlich gĂŒnstigere Alternativen. Oder aber man wartet nach dem Marktstart noch ein paar Monate: Der Preis dĂŒrfte schnell sinken. SpĂ€testens dann ist das hĂŒbsche Sirocco einen zweiten Blick wert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jan Moelleken
Von Jan Mölleken
SamsungSony

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website