Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Diese Smartphones gehen am häufigsten kaputt

Teure Schäden  

Diese Smartphones gehen am häufigsten kaputt

25.03.2019, 10:22 Uhr | str, t-online.de

Diese Smartphones gehen am häufigsten kaputt. Mobiltelefon mit gesplittertem Display: Die Reparatur kann teuer werden. Daher spielt die Robustheit eines Smartphones beim Kauf eine große Rolle.  (Quelle: C. Hardt / Future Image)

Mobiltelefon mit gesplittertem Display: Die Reparatur kann teuer werden. Daher spielt die Robustheit eines Smartphones beim Kauf eine große Rolle. (Quelle: C. Hardt / Future Image)

Wenn ein teures Smartphone kaputt geht und hohe Reparaturkosten verursacht, ist das extrem ärgerlich. Ein Reparaturdienst verrät jetzt, von welchen Smartphones man lieber die Finger lassen sollte. 

Ein neues Smartphone schlägt locker mit mehreren Hundert Euro zu Buche. Anspruchsvolle Kunden geben sogar mehr als 1.000 Euro für ein neues Handy von Apple oder Samsung aus. Leider erweisen sich manche Modelle als extrem empfindlich. Welche Geräte besonders oft kaputt gehen, zeigt eine Aufstellung des Portals "Clickrepair". 

Auf der Website können Nutzer Handyschäden melden und einen geeigneten Reparaturdienst online finden. Dadurch sammelt die Plattform viele Erfahrungswerte und weiß, welche Probleme bei bestimmten Herstellern oder Modellen besonders häufig auftreten. Auch der Reparaturaufwand und die anfallenden Kosten werden erfasst und ausgewertet.

Anschließend vergibt "Clickrepair" für jedes Smartphone Schulnoten von eins bis sechs. Diese ergeben sich aus der Reparaturhäufigkeit und dem Aufwand. Diese sieben Handys wurden demnach im März 2019 besonders oft zur Reparatur eingereicht: 

  1. Google Pixel: Note 3,4
  2. Motorola Moto Z: Note 3
  3. Samsung Galaxy S7 Edge: Note 2,9
  4. Huawei Honor 8: Note 2,8
  5. Apple iPhone 6 Plus: 2,8
  6. Apple iPhone 6: Note 2,8
  7. LG G6: Note 2,7

Nimmt man noch den Reparaturaufwand hinzu, ergibt sich folgende Aufstellung bei den Gesamtnoten. Je schlechter die Note, desto höher fallen die Kosten aus. 

  1. Samsung Galaxy S7 Edge: Note 3,5
  2. Samsung Galaxy S8+: Note 3,3
  3. Google Pixel: Note 3,3
  4. Samsung Galaxy S8: Note 3,3 
  5. Apple iPhone 7 Plus: Note 3,3
  6. Apple iPhone 6 Plus: Note 3,2
  7. Apple iPhone 6: Note 3,1

 (Quelle: Statista) (Quelle: Statista)

Bei dieser Statistik muss man jedoch verschiedene Dinge berücksichtigen. So erklärt sich die Reparaturhäufigkeit bestimmter Modelle natürlich auch durch ihre Beliebtheit und Verbreitung. Die neuesten Spitzengeräte tauchen gar nicht in der Liste auf, da sie noch nicht sehr weit verbreitet sind. Die Reparaturhäufigkeit gibt also nur bedingt Aufschluss darüber, wie anfällig die Geräte sind. Bei den Schäden kann es sich neben technischen Defekten auch beispielsweise um die Folgen eines Missgeschicks handeln. 

Die Gesamtnote gibt jedoch einen Hinweis darauf, mit welchen Folgekosten der Nutzer im Schadensfall zu rechnen hat. Diese sollten beim Kauf eines neuen Smartphones immer berücksichtigt werden. Wer Wert auf ein robustes Gehäuse legt, sollte außerdem einen Blick auf die Testberichte von Stiftung Warentest werfen. Denn hier wird jedes neue Top-Modell einem ausgiebigen Falltest unterzogen.

 (Quelle: Statista) (Quelle: Statista)

Empfindliche Displays und Rückseiten aus Glas lassen sich durch spezielle Folien, Hüllen und Stoßfänger ("Bumpers") schützen. Sie sollten bei der Anschaffung eines neuen Handys mitgekauft werden.  

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Luftig-leichte Looks in Großen Größen entdecken
jetzt bei C&A
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe