Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple >

Apple Card: So sieht die neue Kreditkarte des Konzerns aus

Bezahlen mit Gesichtserkennung  

So sieht die neue Kreditkarte von Apple aus

13.05.2019, 13:25 Uhr | t-online.de, sth

Apple Card: So sieht die neue Kreditkarte des Konzerns aus. Apple-Keynote im März zur Apple Card (Quelle: Apple)

Veranstaltung im März: Mitarbeiterin Jennifer Bailey stellt die Apple Card vor. Zu sehen ist nur ein Entwurf. (Quelle: Apple)

Apple tüftelt an einer eigenen Kreditkarte. Die soll besonders sicher sein. Nun hat der Tech-Konzern offenbar die ersten Exemplare an seine Mitarbeiter verschickt. 

Im Sommer 2019 will der US-Konzern Apple eine eigene Kreditkarte auf den Markt bringen. Die "Apple Card" hatte der Konzern im März vorgestellt. Nun wurden offenbar die ersten Exemplare an Mitarbeiter verschickt. Diese Bilder sorgen für Erstaunen.

Sie ist weiß, besteht aus Titan und trägt nur einen Namen: Auf Twitter sind die ersten Bilder der neuen Apple-Kreditkarte aufgetaucht. Die Fotos hat der für Leaks bekannte Twitter-Nutzer Ben Geskin gepostet. Er schreibt, dass ihm ein Apple-Mitarbeiter die Fotos zugeschickt hat. Den Namen auf der Karte habe er mit Photoshop durch seinen eigenen ersetzt.

Die "Apple Card" ist überraschend schlicht. Erste Entwürfe der Kreditkarte hatte der Tech-Konzern aus dem Silicon Valley schon Ende März veröffentlicht. Die neuen Bilder zeigen nun auch die Verpackung der "Apple Card". Sie wurde offenbar in einem Rahmen mit buntem Farbverlauf geliefert.

Der Konzern behauptet, dass die Karte besonders sicher sein wird. Das beginne damit, dass Apple nur eine Information auf die Karte druckt. Auf der Vorderseite sind lediglich der Namensaufdruck, ein Chip und das Apple-Logo zu sehen. Der Sicherheitscode, der normalerweise auf der Rückseite von Kreditkarten steht und beim Bezahlen im Internet zum Einsatz kommt, ist auf der Karte nicht zu finden.

Kreditkarte mit Gesichtserkennung

Über die neue "Apple Card" berichtete unter anderem das Branchenmagazin "9to5mac". Kunden müssten die Apple Card nur an das iPhone halten. Am unteren Displayrand erscheine dann der Einrichtungsbildschirm. Der Sicherheitscode werde dann in der Wallet-App des iPhones angezeigt. Nutzer könnten ihn sogar ändern. Wer die Karte verwendet, kann sich auch mit der Apple-Gesichtserkennungssoftware "FaceID" absichern. 


Die Kreditkarte soll im Sommer 2019 in den USA auf den Markt kommen. Nutzer zahlen keine Gebühren, teilte Apple im März mit. Zudem können User mit jedem Kauf Punkte verdienen. Die Zinssätze für die Karte sollen allerdings recht hoch sein. Branchenkenner gehen davon aus, dass die Kreditkarte später auch in anderen Ländern zu haben ist.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe