HomeDigitalSmartphoneApple

Wegen Softwarelücke: Apple bringt Sicherheitsupdate für ältere iPhones und iPads


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKarl Lauterbach: "Sind im Krieg mit Putin"Symbolbild für einen TextLotto: Das sind die GewinnzahlenSymbolbild für einen TextFC Bayern: Zwei Stars Corona-positivSymbolbild für einen TextVerfolgungsjagd: Lieferwagen verunglückt Symbolbild für einen TextKlopp im Pech: Liverpool stolpert weiterSymbolbild für einen TextNord Stream 2: Kein Gasaustritt mehrSymbolbild für einen TextMann fährt mit 3,8 Promille gegen BaumSymbolbild für einen TextSargträger der Queen stirbt mit 18 JahrenSymbolbild für einen TextWichtige Gas-Pipeline geht in BetriebSymbolbild für einen TextCarmen Geiss hat die Haare kurzSymbolbild für einen TextUkrainerin vor Augen ihrer Kinder getötetSymbolbild für einen Watson TeaserRed-Bull-Boss soll schwer erkrankt seinSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Apple bringt Sicherheitsupdate für ältere iPhones und iPads

Von t-online, jnm

15.06.2021Lesedauer: 1 Min.
iOS 12: Ältere iPhones bekommen ein Sicherheitsupdate
iOS 12: Ältere iPhones bekommen ein Sicherheitsupdate (Quelle: Imaginechina-Tuchong/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Apple hat gerade ein Sicherheitsupdate für ältere Geräte veröffentlicht. Eigentlich erhalten diese keine neuen Softwareversionen mehr, doch das Update soll eine bestehende Schwachstelle schließen.

Eine Sicherheitslücke, die auf älteren Apple-Geräten mit iOS 12 ausgenutzt werden kann, hat Apple nun offenbar zum Handeln veranlasst: Das eigentlich schon im Ruhestand befindlich iOS 12 erhält nämlich nun noch ein Update auf die Version 12.5.4.

Das Softwarepatch flickt offenbar drei Sicherheitslücken. Eine davon besteht im Betriebssystem selbst, sodass Angreifer ein Speicherproblem dazu nutzen konnten, um beliebigen Code auf den Geräten auszuführen.

Zwei weitere Probleme stecken offenbar in der Browser-Engine Webkit, auf der auch der Safari-Browser basiert. Sie sorgen jeweils dafür, dass speziell angepasste Webinhalte ebenfalls in der Lage sind, boshaften Code auf den Geräten auszuführen.

Update für iPhone 5s und iPhone 6

Anders als beim ersten Fehler schreibt Apple zu den beiden Webkit-Problemen, dass diese möglicherweise bereits aktiv von Kriminellen benutzt würden – Betroffene sollten mit dem Update also möglichst nicht lange warten.

Das Update richtet sich an Nutzer das iPhone 5s, iPhone 6, iPad Air, iPad mini 2, iPad mini 3 sowie des iPod Touch (sechste Generation).

Diese Geräte Nutzen noch iOS 12, lassen sich aber nicht mehr auf iOS 14 upgraden.

Künftig könnte es solche Sicherheitspatches für ältere iOS-Versionen regelmäßiger geben – denn auf der Entwicklerkonferenz WWDC hatte Apple angekündigt, Nutzer nicht mehr zu einem Update auf die neueste Version iOS 15 zu nötigen, wenn diese lediglich Sicherheitsupdates wünschen. Das dürfte allerdings erst für den Übergang von iOS 14 auf iOS 15 gelten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Apple: About the security content of iOS 12.5.4
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
AppleApple iOSiPhone

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website