Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Notebook-Test >

Uelzen: Explodiertes Notebook löst Feuerwehreinsatz aus

Explodiertes Notebook löst Feuerwehreinsatz aus

16.08.2010, 17:30 Uhr | apn, dpa, t-online.de, t-online.de, dapd, dpa

Ein explodierendes Notebook hat einem 21-Jährigen in Niedersachsen den Schreck seines Lebens beschert. Dabei hatte der Computer-Nutzer noch großes Glück im Unglück.

Der 21-Jährige arbeitete am Sonntagabend in Groß Ellenberg bei Uelzen mit seinem Notebook, als der Computer plötzlich mit einem lauten Knall explodierte. Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurde der Mann dabei von einem durch die Luft geschleuderten Teil des Notebooks am Oberkörper getroffen, jedoch nicht verletzt. Wegen starker Rauchentwicklungen verließen alle Bewohner sofort das Haus und alarmierten Feuerwehr und Polizei.

Technischer Defekt lässt Notebook explodieren

20 Feuerwehrleute bekamen den Brand schnell unter Kontrolle und versorgten das Haus mit frischer Luft. Zurück blieben ein verrußter Fußboden, eine verkohlte Wandtapete und ein beschädigter Computertisch. Die Polizei geht von einem technischen Defekt des Notebooks aus. Die Herstellerfirma des Laptops wollte die Polizei allerdings nicht nennen.

Akku-Defekte sorgen für Notebook-Rückrufe

Notebooks werden von sehr energiereichen Lithium-Ionen-Zellen als Batterien betrieben. Immer wieder werden Berichte über Brände und Explosionen von diesen Power-Batterien bekannt. In den meisten Fällen verliefen diese Ereignisse ähnlich harmlos wie die Explosion in Niedersachsen. Überhitzte Akkus sorgten für Stichflammen aus den Notebooks und fügten einigen Laptop-Besitzern bereits leichte Verletzungen zu. Daher mussten auch namhafte Notebook-Hersteller in der Vergangenheit bereits mehrfach Akkus zurückrufen. Eine der größten Rückrufaktionen startete Sony im Jahr 2006. Der Elektronikriese rief weltweit fast zehn Millionen Laptop-Batterien zurück.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Hardware > Notebook-Test

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: