Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Notebook-Test >

Eurocom Panther 2.0: Workstation-Notebook mit Extrem-Power

Rekordverdächtig  

Notebook mit Extrempower

18.08.2010, 14:58 Uhr | Christian Fenselau

Eurocom Panther 2.0: Workstation-Notebook mit Extrem-Power. Notebook mit Workstation-Leistung: Eurocom Panther 2.0

Notebook mit Workstation-Leistung: Eurocom Panther 2.0 (Quelle: Hersteller)

An schnellen Laptops herrscht auf dem Markt sicher kein Mangel, aber der Eurocom Panther 2.0 bringt echtes Workstation-Feeling für unterwegs: Mit rekordverdächtiger Ausstattung lässt er das Herz eines jeden Computerfans höher schlagen.

Laptop mit Traum-Ausstattung

Besser als der Eurocom Panther 2.0 lässt sich auch ein Tower-PC kaum ausstatten: Sechskern-Prozessor, 24 Gigabyte Arbeitsspeicher, 43-cm-Bildschirm mit Full-HD-Auflösung, zwei Grafikkarten, vier integrierte Festplatten und fünf Lautsprecher mit Subwoofer. Dazu noch USB 3.0, TV-Karte, Mobilfunk, Bluetooth und noch einiges mehr. Die Konfigurationsliste des Herstellers lässt kaum Wünsche offen. Der Interessent kann sich vollkommen austoben: Es gibt Intel-Xeon-Prozessoren, CAD-Grafikkarten, Kabelpeitschen für drei externe Monitore, RAID-System, Blu-ray-Brenner und vieles mehr – alles miteinander kombinierbar.

Fetter Brocken

Von einem zierlichen Leichtgewicht ist der Panther 2.0 deshalb weit entfernt: Der Hersteller gibt ein Gewicht von 5,3 Kilogramm an. Bei Vollausstattung kommen sicher ein paar Hundert Gramm dazu. Zum Vergleich: Die meisten Standard-Notebooks wiegen unter drei Kilo. Rekorde brechen dürfte je nach Ausstattung auch der Energieverbrauch. Der mitgelieferte Akku liefert trotz guter Kapazität Saft bestenfalls für anderthalb Stunden.

Wer braucht das?

Dass der Hersteller kaum Privatanwender im Visier hat, zeigt allein der Preis: In der günstigsten Variante werden für die Raubkatze etwa 2000 Euro fällig, bei Vollausstattung über 12.000 Euro. Zielgruppe sind professionelle Nutzer, die eine tragbare Workstation mit maximaler Rechenkraft benötigen, etwa Ingenieure oder Software-Entwickler. Trotzdem: Im Wohnzimmer würde sich der Bolide sicher auch gut machen. Das Notebook ist ab Ende August erhältlich.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von t-online.de Digital.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Nichts für Warmduscher: coole Badezimmereinrichtungen
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Hardware > Notebook-Test

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019