Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Notebook-Test >

Apples Preise im Vergleich: Dieses MacBook ist günstiger als ein iPhone XS Max

Umstrittene Apple-Preise  

Das MacBook gibt es billiger als ein iPhone XS Max

01.11.2018, 15:32 Uhr | t-online.de, hd

Apples Preise im Vergleich: Dieses MacBook ist günstiger als ein iPhone XS Max. Das neue MacBook Air bei der Vorstellung in New York: Billiger als ein iPhone Max XS. (Quelle: Reuters/Shannon Stapleton)

Das neue MacBook Air bei der Vorstellung in New York: Billiger als ein iPhone Max XS. (Quelle: Shannon Stapleton/Reuters)

Lange Zeit waren Apples Notebooks MacBook und MacBook Air deutlich teurer, als die iPhones. Das hat sich mit den neuen iPhone-Modellen geändert. Zeit für einen Produktvergleich.

Apples jüngste MacBooks sind zwar teurer, als die Vorgänger. Die jüngsten iPhones XS und XS Max toppen diese Preise aber locker.

Zeit für einen Preisvergleich "MacBook gegen iPhone":

Apple bietet weiterhin das Vorgängermodell MacBook Air für 1.099 Euro in der kleinsten Konfiguration an. Das günstigste neue Air-Modell kostet nun 1.349 Euro. Es besitzt unter anderem einen verbesserten Bildschirm und einen Fingerabdrucksensor, wie ihn auch das iPhone 7 und 8 haben. Das neue Air-Modell ist laut Apple rund zehn Prozent dünner und etwa 100 Gramm leichter als der Vorgänger. Das fällt in der Praxis jedoch kaum ins Gewicht.

Günstiger gibt es - zumindest bei Apple - keine MacBooks mehr. Wer etwas weniger ausgeben will, kann bei Apple zu einem iPad mit Extra-Tastatur greifen, Kosten: mindestens 880 Euro für das Tablet und 200 Euro für die Folio-Tastatur.

iPhone Max XS teurer als das MacBook Air

Dass iPhones teurer als MacBooks sind, ist neu bei Apple. Der Konzern macht seit Jahren den Löwenanteil seines Umsatzes mit Smartphones. So ist das iPhone XS Max mit 256 Gigabyte Speicher deutlich teurer als das neue MacBook Air, das 1.419 Euro kostet. Und mit 512 Gigabyte Speicher sogar 1.649 Euro.

Dafür bekommt der Kunde immerhin ein neues 13,3-Zoll-Display, mit einer höheren Auflösung von 2.560 mal 1.600 Bildpunkten. Und Apple hat den nun schwarzen Rahmen weiter schrumpfen lassen. Einen Touchscreen gibt es allerdings immer noch nicht.

Unter der Tastatur steckt beim "Air" die gleiche Technik, die auch im MacBook Pro verbaut ist. Der Akku soll einen Tag ohne Nachladen halten. Das Macbook Air besitzt zwei USB-C-Anschlüsse, welche beide die Übertragungstechnik "Thunderbolt 3" verwenden. Diese finden sich nun auch am neuen iPad Pro, nicht aber an den iPhones.

Mehr Arbeitsspeicher kostet deutlich mehr Geld

Mit mehr Speicher steigt auch bei Apple der Preis, und zwar deutlich. So kostet die Air-Variante mit 256 Gigabyte SSD-Speicher 1.349 Euro, die größere Version mit 512 Gigabyte bereits 1.599 Euro. Das ist aber immer noch 50 Euro günstiger als ein Spitzen-iPhone. Wer noch mehr Arbeitsspeicher in seinem MacBook Air will, muss sehr tief in die Tasche greifen. Ein Terabyte schlägt mit stolzen 3.089 Euro zu Buche. Fast der doppelte Preis für den vierfachen Speicherplatz!

Bei den Farben hat der Kunde die Wahl zwischen Silber, Space Grau und Gold, in diesem Punkt ähnelt es sich mit dem iPhone XS Max.

Fazit: In Sachen Preis hängen die Spitzen-iPhones die neuen MacBooks Air ab. Ausstattung, Anschlüsse und Farben nähern sich langsam einander an. Neue Techniken, wie die Gesichtserkennung, bekommt zuerst das iPhone, dann das iPad Pro und zuletzt die Notebooks. Wer die neueste Technik will, muss zum teuersten iPhone greifen.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Leuchtende Holz-Deko in 3D-Optik, inkl. Fernbedienung
3er-Set nur 12,99 € bei Weltbild
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Hardware > Notebook-Test

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018