Sie sind hier: Home > Digital > Computer > WLAN >

Microsoft arbeitet an "Super-WLAN"

Super-WLAN geht an den Start  

Microsoft testet neuen Funkstandard für mobiles Internet

28.06.2011, 13:56 Uhr | Andreas Lerg, Sascha Plischke, t-online.de

Microsoft arbeitet an "Super-WLAN". Microsoft testet "Super-WiFi". (Grafik: t-online.de)

Microsoft testet "Super-WiFi". (Grafik: t-online.de)

Microsoft arbeitet an einem neuen Funkstandard. Super-WiFi nutzt alte Rundfunkfrequenzen, die nicht mehr für Radio und Fernsehen benötigt werden. In Großbritannien starten am Mittwoch die ersten Feldversuche mit der Technologie. Super-WiFi unterscheidet sich dabei grundlegend von dem kommenden Mobilfunkstandard LTE.

Wie die britische Financial Times berichtet, hat Microsoft für dieses Technologie ein Konsortium gegründet, dem sich bereits die britische Telefongesellschaft British Telecom, die Rundfunkanstalt BBC und der Pay-TV-Anbieter British Sky Broadcasting angeschlossen haben. Super-WiFi ist kein neuer Standard für das Netzwerk zuhause, sondern soll vor allem der mobilen Internet-Anbindung von Smartphones und Tablet-PC dienen.

Feldversuche mit Super-WiFi beginnen

Während Microsoft an seinem Firmensitz im amerikanischen Redmond bereits ein Super-WiFi-Netz testet, startet am Mittwoch der erste Feldversuch im britischen Cambridge. Bei diesen Tests überprüft Microsoft, ob die weitläufige Nutzung der brachliegenden Rundfunkfrequenzen die Fernsehsignale auf benachbarten Frequenzen stört. Läuft der Betrieb störungsfrei, sollen Versuche in weiteren europäischen Ländern folgen. Doch da müssen die jeweiligen Regulierungsbehörden zustimmen. Microsoft spricht derzeit mit den Regulierungsbehörden in Japan und Singapur.

Rundfunkfrequenzen bieten Potenzial

Über die maximale Bandbreite von Super-WiFi hat Microsoft bisher keine Auskunft gegeben, diese wird in den Feldversuchen in Cambridge ausgetestet. Dan Reed, bei Microsoft für neue Technologien und Strategien zuständig, erklärte der Financial Times: "Die ungenutzten Rundfunkfrequenzen bieten ein enormes Potenzial, um die Vorteile der drahtlosen Konnektivität über neu geschaffenen Super-WLAN-Netzwerke zu viel mehr Menschen und in mehr Orte zu bringen." Mit dem neuen Super-WLAN werde laut Reed aber keine landesweite Netzabdeckung realisiert. Es gehe vor allem darum, bisher unterversorgte Städte, Orte und Landstriche zu versorgen, ohne Kabel verlegen zu müssen. So will das Konsortium um Microsoft in Großbritannien beispielsweise Inseln im Norden von Schottland mit Breitbandinternet versorgen.

Unterschied zu LTE und WLAN

Eine ähnliche Strategie wird derzeit in Deutschland mit LTE verfolgt, mit der zunächst unterversorgte Regionen an das schnelle Internet angeschlossen werden. Technisch unterscheidet sich Super-WiFi von LTE vor allem durch die Art der drahtlosen Verbindung. Während es sich bei LTE um einen Mobilfunkstandard handelt, der eine Verbindung auch dann ermöglicht, wenn sich das empfangende Gerät bewegt, versorgt Super-WiFi vor allem relativ stationäre Empfänger, die sich nur innerhalb eines begrenzten Gebiets bewegen. Der Vorteil von Super-WiFi liegt dabei in den Kosten für den Betreiber. Die genutzten Frequenzen sind im Gegensatz zu Mobilfunkfrequenzen kostenlos. Außerdem erfordert Super-WiFi weniger Funkstationen als ein Mobilfunknetz, das für jede Empfangszelle einen oder mehrere Sendemasten benötigt. Zwei Super-WiFi-Basisstationen sollen ausreichen, um eine Fläche von zwei Quadratkilometern mit Internet per Funk abzudecken.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Hardware > WLAN

shopping-portal