• Home
  • Digital
  • Elektronik
  • Spielkonsolen
  • Macht Technik krank? So gefĂ€hrlich sind Spielkonsolen, Laptop und Co.


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextAbgeordneter nach Foto mit Xi positivSymbolbild fĂŒr einen TextBus stĂŒrzt in Schlucht – 20 ToteSymbolbild fĂŒr einen TextVerona und Pisa rationieren TrinkwasserSymbolbild fĂŒr einen TextHeftige Proteste in UsbekistanSymbolbild fĂŒr einen TextEklat um Vortrag an Humboldt-UniSymbolbild fĂŒr einen TextBevölkerung will WM-Verzicht in Katar Symbolbild fĂŒr einen TextRatajkowski posiert nackt mit ihrem HundSymbolbild fĂŒr ein VideoSoldaten ĂŒber Ostfront: "Es ist die Hölle"Symbolbild fĂŒr einen TextDSDS-Sieger outet sich als schwulSymbolbild fĂŒr einen TextTravis Barker meldet sich aus der KlinikSymbolbild fĂŒr einen Text30-JĂ€hriger ertrinkt in Berliner SeeSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserGNTM-Kandidatin mit vernichtendem UrteilSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

So gefÀhrlich sind Spielkonsolen, Laptop und Co.

ks (CF) / niw

Aktualisiert am 29.08.2013Lesedauer: 2 Min.
Spielkonsolen machen Spaß - und krank?
Spielkonsolen machen Spaß - und krank? (Quelle: /dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Über die Frage, welche Gefahren von technischen GerĂ€ten ausgehen und ob sie die Gesundheit belasten, wird viel diskutiert. Dabei stehen vor allem Spielkonsolen, aber auch Laptops im Kreuzfeuer der Kritik.

Chronische Erkrankungen durch Spielkonsolen

Der erste bekannte Fall eines durch Technik hervorgerufenen Krankheitssymptoms, welches auch in einer medizinischen Fachzeitschrift – dem "New England Journal of Medicine" - ErwĂ€hnung findet, betrifft laut sueddeutsche.de das "Space Invaders Handgelenk", das seit schon seit 1981 bekannt ist. Ein Student klagte nach intensivem Spielen des damals populĂ€ren gleichnamigen Atari-Spiels ĂŒber ein schmerzendes Handgelenk, das sich schließlich sogar versteifte. Ebenfalls im "New England Journal of Medicine" erwĂ€hnt wird auch die so genannte "Nintendinitis": Eine damals 35-jĂ€hrige US-Amerikanerin spielte 1990 fĂŒnf Stunden lang an ihrer Nintendo-Spielkonsole, bis Ihr Daumen extrem schmerzte. Ärzte stellten daraufhin eine SehnenentzĂŒndung fest. Außerdem in den 90er Jahren weit verbreitet war der sogenannte "Nintendo-Nacken", hervorgerufen durch eine gesenkte Kopfhaltung beim Spielen mit dem Gameboy.

Nintendos Wii: Krankheitsbeschwerden hÀufen sich


Die aktuellen Spielkonsolen

PlayStation 4
Die Xbox One
+5

Seit 2006 ist erfreut sich die Nintendo Wii großer Beliebtheit. Bei dem mit Bewegungssensoren ausgestatteten GerĂ€t muss der Spieler vollen Körpereinsatz zeigen, um erfolgreich zu sein. Das macht nicht nur Spaß, sondern soll auch die Fitness fördern. Allerdings hĂ€ufen sich dabei auch die körperlichen Beschwerden, die durch falsche oder ruckartige Bewegungen, wie zum Beispiel beim Tennis oder Bowling, ausgelöst werden. Gerade bei Ă€lteren Menschen kann dies sogar langfristig zu rheumatischen Beschwerden fĂŒhren, wie der britische Arzt Dr. Mukerjee vom Broomfield Hospital der britischen Tageszeitung "The Sun" berichtet. Circa zehn Menschen kĂ€men allein in England pro Woche mit "Wii-Itis" ins Krankenhaus. Es gebe eine HĂ€ufung von Schulter- und Handgelenkschmerzen sowie Verletzungen wie eine ausgerenkte Kniescheibe, eine angerissene Achillessehne, ein angebrochener Mittelfußknochen und sogar Kopfverletzungen - und das sind nur einige Symptome, die auf die Konsole zurĂŒckzufĂŒhren sind. (Wii oder Xbox: Welche Konsole passt zu mir?)

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Wir nehmen eure HauptstÀdte ins Visier"
Alexander Lukaschenko schaut in die Kamera (Archivbild): Der PrÀsident vom Belarus hat jetzt dem Westen gedroht.


Hautauschlag-Gefahr durch Laptop

Auch vom Laptop gehen verschiedene Gefahren aus. Dazu zĂ€hlt Hautauschlag auf den Oberschenkeln, die sogenannte Hitzemelanose, welche durch die Hitze des GerĂ€ts hervorgerufen wird. Laut einer Studie, die in der medizinischen Fachzeitschrift "Pediatrics" veröffentlicht wurde, hĂ€ufen sich die FĂ€lle eines rotbraunen, netzartigen Hautausschlags. Zumeist ist die Hitzemelanose harmlos und nur vorĂŒbergehend, doch es besteht die Gefahr von dauerhaften HautverfĂ€rbungen. Im schlimmsten Fall kann es angeblich sogar zu Hautkrebs kommen.

ÜbermĂ€ĂŸiges Spielen besser vermeiden

Fazit: Sowohl von der Spielkonsolen-Technik, als auch von den Laptops geht durchaus eine Gefahr aus. Bei ĂŒberdurchschnittlichen Spiel- beziehungsweise Betriebszeiten und ungĂŒnstiger Körperhaltung können daher die verschiedensten Krankheitssymptome auftreten. Ärzte raten daher, sich vor dem Spielen an einer Konsole – genau wie es beim Sport ĂŒblich ist – ausreichend zu dehnen und aufzuwĂ€rmen. (Aktives Dehnen: Übungen ohne Ă€ußere Hilfe)

WĂ€hrend des Arbeitens oder Spielens am dem Laptop sollten Sie öfters mal die Sitzposition Ă€ndern und das GerĂ€t nicht zu lange auf den Oberschenkeln abzustellen. Generell gilt: Ihrer Gesundheit zuliebe sollten es beim Spielen – ganz gleich mit welchem GerĂ€t – nicht ĂŒbertreiben und vielleicht einfach mal abschalten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website