Sie sind hier: Home > Digital >

Google Doodle ehrt Ella Fitzgerald: Jazz-Ikone würde heute 96

Ella Fitzgerald erobert Google: Doodle für "First Lady des Jazz"

25.04.2013, 14:51 Uhr | t-online.de

Google Doodle ehrt Ella Fitzgerald: Jazz-Ikone würde heute 96. Google Doodle zeigt Karikatur von Ella Fitzgerald. (Quelle: Google)

Ella Fitzgerald im Google-Logo: Doodle ehrt US-Sängerin. (Quelle: Google)

Mit dem heutigen Google Doodle gratuliert der Suchmaschinenriese Ella Fitzgerald zum Geburtstag. Heute wäre die "First Lady des Jazz" 96 Jahre alt geworden. Die amerikanische Jazz-Sängerin wuchs in der Nähe von New York in Yonkers als Vollwaise auf und war ab dem vierzehnten Lebensjahr auf sich allein gestellt. Sie entwickelte sich zu einer der größten Jazzsängerinnen und konnte mit einer fast 60-jährigen Karriere jung und alt begeistern.

Ella Jane Fitzgerald gelang der Start ihrer Karriere mit 17 Jahren. Mit der Absicht eine Karriere als Tänzerin zu machen, hatte Fitzgerald ihr erstes Debüt im legendären Apollo Theater in Harlem. Dort fanden in regelmäßigen Abständen Amateurwettbewerbe statt, von dem sie einen gewann - und das nicht durch Tanzen. Im Moment ihres Auftritts hatte sie solches Lampenfieber, dass ihr vor lauter Aufregung die Beine anfingen zu zittern. Fitzgerald entschied sich in diesem Moment einfach ein Lied zu singen, anstatt mit zitternden Beinen einen Tanz vorzuführen.

Chick Webb engagierte sie daraufhin im Jahr 1935 für seine Big Band. Die ersten Plattenaufnahmen folgten. Mit "Love and Kisses“ nahm die Band ihre erste Platte auf und es dauerte nicht lange bis sie mit ihrem Hit "A Tisket A Tasket" die Nummer Eins in den Charts belegte. "Into Each Life Some Rain Must Fall" war ein weiterer Nummer-Eins-Hit im Jahr 1944.

Solokarriere verhalf ihr zum Erfolg

Nach dem Tod von Chick Webb übernahm Fitzgerald die Band, welche von nun an unter dem Namen "Ella Fitzgerald and Her Famous Orchestra" auftrat. Doch Fitzgerald konnte keine Noten lesen und war somit nicht als Bandleaderin geeignet. 1941 traf sie die Entscheidung, eine Solokarriere zu beginnen. Sie hat diese Entscheidung nicht bereut: Die Gesangsart des "Scatgesang" geht auf Ella zurück. Sie hat diese markante Art zu singen mitgeprägt und ausgezeichnet. Der jugendliche Charme ihrer Stimme, ein Stimmumfang von drei Oktaven und die Leichtigkeit der Phrasierung haben sich mit der Zeit zu ihrem Markenzeichen entwickelt und ihr zum Titel "First Lady of Song" verholfen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal