Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik >

Lego-Auto

Ein Männertraum aus Legosteinen

20.12.2013, 08:35 Uhr | wanted.de

Lego-Auto. Ein fahrender Männertraum aus Legosteinen. (Quelle: Super Awesome Micro Project)

Ein fahrender Männertraum aus Legosteinen. (Quelle: Super Awesome Micro Project)

Die kleinen bunten Legosteine hatte früher fast jeder in seinem Kinderzimmer und verbrachte Stunden damit Lego-Autos, Flugzeuge oder ganze Städte damit zu bauen. Kinderkram im Gegensatz zudem, was der 20-jährige Raul Oaida gebaut hat: Mit über 500.000 Legosteinen kreierte er ein funktionstüchtiges Auto mit Luftantrieb.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Während die meisten von uns in den Jugendjahren ihre Legosammlung auf den Dachboden verbannten, machte sich der Rumäne Raul Oaida daran, einen Männertraum zu verwirklichen. In 18 Monaten, in denen er jeden Tag zwölf Stunden in seiner Werkstatt tüftelte, baute er ein Auto aus Legosteinen im Hot-Rod-Design. Das gesamte Gefährt besteht aus mehr als 500.000 farbigen Steinen - sogar der Motor, der durch zwei Lufttanks angetrieben wird. Wie genau das funktioniert, verrät Oaida allerdings nicht.

Runde Sache mit eckigen Steinen

Lediglich die tragenden Teile des Fahrzeugs sind aus Stahl und auch die Reifen sind natürlich nicht aus eckigen Steinen. Diese stammen von einem Formel-1-Wagen. Eine runde Sache! Dass das ganze Projekt mehr als nur "heiße Luft" ist und dass das Lego-Auto auch tatsächlich fährt, zeigt der Autobauer in einem Video auf Youtube:

Mit rund 20 bis 30 km/h "rast" das Fahrzeug bei seiner Jungfernfahrt davon.
Fast 44.000 Euro stecken in dem Lego-Hot-Rod, die Raul mit der Unterstützung des australischen Marketing- und Technik-Experten Steve Sammartino sammelte.

Es ist nicht die erste gemeinsame Zusammenarbeit der beiden. Mit damals nur 16 Jahren sendete der Rumäne eine Skype-Anfrage an den Start-up-Experten Sammartino: "Hi, ich baue ein Raumschiff." Damit war sein Interesse geweckt, der Experte erkannte das Potenzial des Jungen und 2012 stieg ein Raumschiff aus Legosteinen an einem Heliumballon befestigt und mit einer Kamera bestückt, 35 Kilometer gen Horizont.
Auch das nächste gemeinsame Projekt ist schon geplant: Sie wollen ein Start-up-Unternehmen gründen - worum es gehen wird, verraten sie aber nicht.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik

shopping-portal