Anzeige
Sie sind hier: Windows XP Supportende 

Die Unterstützung für Windows XP läuft aus. Und nun?

Supportende  

Die Unterstützung für Windows XP läuft aus. Und nun?

| Microsoft

Am 8. April 2014 ist Windows XP nach rund 13 Jahren in seinen wohlverdienten Ruhestand gegangen: Ab diesem Tag gibt es keine Sicherheitsupdates und allgemeine Produktunterstützung mehr. Warum? Der rasanten Entwicklung des Internets und der Mobilität wurde das betagte System nicht mehr gerecht – insbesondere hinsichtlich der Sicherheit: Laut einer im Oktober 2013 von Microsoft beauftragten Studie sind Windows XP-Rechner 6-mal anfälliger für Malware und Schadsoftware als Windows 8.1-PCs, Tendenz steigend. Und so empfiehlt auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) einen Wechsel.

Der Umstieg ist einfacher als man denkt. Generell gibt es zwei Möglichkeiten vom letzten Jahrzehnt ins moderne PC-Zeitalter zu wechseln:

Aktualisieren eines vorhandenen PCs

Der Rechner ist jünger als 3 Jahre? Dann stehen die Chancen nicht schlecht, dass er sich auf Windows 8.1 upgraden lässt. Ob der PC die Systemanforderungen für Windows 8.1 erfüllt, lässt sich mithilfe des Windows Upgrade Assistenten überprüfen. Dieser steht auf www.windows.de zum Herunterladen bereit: Einfach hier im Suchfeld "Upgrade Assistent" eingeben.

Erfüllt der PC die Anforderungen, kann man einfach per Neuinstallation zu Windows 8.1 wechseln. Eine Schritt-für-Schrittanleitung findet sich ebenfalls auf www.windows.de: Einfach in das Suchfeld "Upgrade Windows XP" eintippen.

Einen neuen PC kaufen

Wenn der PC schon einige Tage auf den Buckel hat und die Systemanforderungen für Windows 8.1 nicht mehr erfüllt, sollte man den Kauf eines neuen Rechners in Betracht ziehen. Das hat – neben der höheren Sicherheit und der modernen Funktionen von Windows 8.1 – durchaus weitere Vorteile: Heute hat man nicht mehr nur die Wahl zwischen Desktops und Laptops, sondern es gibt auch schicke All-in-One-PCs mit Touch, Tablets oder flexible Kombinationen aus Notebook und Tablet. Alle aktuellen PCs sind leistungsstärker, leichter und eleganter als je zuvor – und das zu einem weitaus geringeren Durchschnittspreis als PCs vor zehn Jahren. Unter www.windows.de in der Rubrik "Herunterladen und Kaufen/Windows-PCs“ kann man sich über verschiedene Gerätekategorien informieren sowie über zahlreiche Angebote für neue PCs und Tablets.

So kommen die Daten und Programme mit

Egal, ob man einen vorhandenen PC auf das neue Windows aktualisieren oder ein neues Gerät mit Windows 8.1 kaufen will: Alle persönlichen Dateien sollen natürlich mit. Um die Foto- und Musiksammlungen, den Schriftwechsel, die Lieblingswebseiten und alles andere, was einem wichtig ist, vom alten Rechner auf den neuen PC zu bekommen, hilft Ihnen das Laplink PCmover Angebot. Die Software überträgt alle Daten und Einstellungen von einem alten Computer auf ein neues Gerät.

Für Fragen zum Ende des Supports von Windows XP hat Microsoft übrigens eine Hotline eingerichtet: Unter 0800-6937233* stehen täglich, außer an bundeseinheitlichen Feiertagen, Experten Rede und Antwort.

* 08:00 – 18:00 Uhr, kostenfrei aus dem dt. Festnetz, Mobilfunknetz ggfs. abweichend.

Weiterführende Links:

Windows Upgrade Assistent:
http://windows.microsoft.com/de-de/windows-8/upgrade-assistant-download-online-faq

Informationen zum Laplink PCmover Angebot:
www.microsoft.com/windows/de-de/xp/transfer-your-data.aspx

Informationen zum Umstieg von Windows XP auf Windows 8.1:
www.windowsxp.com

Microsoft Community (Hilfe-Forum):
http://answers.microsoft.com

Informationen zu Windows:

Windows allgemein:
www.windows.de

Support für Windows allgemein:
http://windows.microsoft.com/de-de/windows/support#top-solutions=windows-8



shopping-portal