Sie sind hier: Home > Digital >

Max Planck wird 156: Google Doodle erinnert an Quantenphysik-Pionier

E = hv  

Max Planck wird 156: Google Doodle erinnert an Physik-Vordenker

23.04.2014, 10:48 Uhr | t-online.de

Max Planck wird 156: Google Doodle erinnert an Quantenphysik-Pionier. Das Google Doodle für Max Planck ist eine kleine Animation. (Quelle: Google)

Das Google Doodle für Max Planck ist eine kleine Animation. (Quelle: Google)

Mit seiner Quantentheorie gehörte Max Planck zu den Vordenker der Physik im 19. Jahrhundert. Am 23. April erinnert Google an den deutschen Wissenschaftler, der an diesem Tag 156 Jahre alt geworden wäre. Das Google Doodle für Max Planck verdeutlicht seine Theorie.

Der Google Doodle für Max Planck sorgt für Bewegung auf der Startseite des Suchmaschinen-Primus. Beim Aufruf der deutschen Seite fliegen im angepassten Logo die Funken im übergroßen gelben "O". Die Formel "E = hv" darunter zeigt: Hierbei handelt es sich um das plancksche Wirkungsquantum - zusammen mit dem Strahlungsgesetz gilt es als Grundlage für die moderne Quantenphysik.

Max Planck hieß versehentlich Marx

Max Planck wurde am 23. April 1858 in Kiel geboren - und hieß eigentlich Marx mit Vornamen. So wurde es im Kirchenbuch der St.-Nikolai-Gemeinde in Kiel eingetragen. Ob es sich dabei um einen Fehler handelt, ist allerdings nicht bekannt. Planck trug aber den Vornamen Max.

Planck studierte von 1874 bis 79 in München und Berlin und wechselte 1885 für eine Professur nach Kiel. Dort widmete er seine Arbeit der Theoretischen Physik. Im April 1889 wurde Planck an die Friedrich-Wilhelms-Universität nach Berlin berufen. Dort entwickelte er seine Strahlungsformel und wurde später mehrfach ausgezeichnet. Unter anderem erhielt Planck 1919 den Nobelpreis für Physik sowie 1928 den Adlerschild des Deutschen Reiches. Max Planck starb am 4. Oktober 1947 in Göttingen.

Planck legt Grundstein für moderne Physik

Das Plancksche Strahlungsgesetz beschreibt die Verteilung der elektromagnetischen Energie des thermischen Strahlungsfeldes eines schwarzen Körpers in Abhängigkeit von der Frequenz der Strahlung. Mit seiner Theorie erklärte Planck auch, dass die Energie in Form kleiner Pakete ausgetauscht wird - den Quanten.

Die Formel "E = hv" stellt Energie (E), die Frequenz des Teilchens (f) sowie das Plancksche Wirkungsquantum (h) in Relation. Das Wirkungsquant ist neben der Gravitationskonstante G und der Lichtgeschwindigkeit c eine der drei fundamentalen Naturkonstanten der Physik.

So entstand die Idee zum Google Doodle

Das Google Doodle soll an besondere Ereignisse, (National-)Feiertage erinnern, oder bekannte Persönlichkeiten der Weltgeschichte an deren Geburts- oder Todestagen ehren. Das erste Doodle entstand schon vor der offiziellen Gründung des Unternehmens: Die Gründer Larry Page und Sergej Brin spielten 1998 am Firmenlogo herum, um ihre Anwesenheit beim Burning Man Festival in der Wüste Nevadas darzustellen und somit den Google-Usern ihre Abwesenheit in der Firma zu signalisieren.

Zwei Jahre später baten die Gründer ihren Webmaster Dennis Hwang, damals ein Praktikant, ein Doodle zum Tag des Sturms auf die Bastille zu entwerfen. Das wurde von den Usern so gut aufgenommen, dass Dennis Hwang zum "Chief-Doodler" ernannt wurde. Seitdem erscheinen national und international zahlreiche Doodles, die von einem eigens dafür verantwortlichen talentierten Team von Grafikdesignern und Illustratoren erstellt werden. Mitglieder dieses Teams werden firmenintern "The Doodlers" genannt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
Anzeige
Surfen, streamen, chatten und telefonieren? Kein Problem!
zur Allnet Flat Plus bei congstar
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019