Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik >

Deutschlands beste Bikeparks

Bikeparks: Spielplätze für Speedjunkies

21.08.2014, 18:12 Uhr | srt

Deutschlands beste Bikeparks. Bikeparks: Hier müssen Wanderer draußen bleiben (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Bikeparks: Hier müssen Wanderer draußen bleiben (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Bergauf bequem per Lift und bergab auf adrenalinfördernden schmalen Trails über Stock und Stein, Schanzen, Sprünge und Steilkurven: Dieses Erlebnis bieten immer mehr Bikeparks in Deutschland, vor allem in den Mittelgebirgen. Wir zeigen wo Downhill-Biker den Wald rocken können.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Für eine gute Downhill-Strecke braucht es weder Schneesicherheit noch alpines Terrain. Nebenbei bedeutet das kontrollierte Areal der Parks ein Plus an Sicherheit: Wanderer müssen draußen bleiben. Die besten Anlagen bieten auch eine komplette Service-Infrastruktur, vom Ausrüstungsverleih über die Bikeschule bis zum Waschplatz.

Bikepark Winterberg

Der Bikepark in Winterberg im Sauerland gilt schon länger als Top Spot der Szene, nicht umsonst lockt das iXS Dirt Masters hier seit Jahren bis zu 30.000 Zuschauer an die Strecken. Eine kuppelbare Sechsersesselbahn bringt die Biker auf die Kappe, den 776 Meter hohen Ausgangspunkt der Strecken. Darunter ist so ziemlich alles, was das Bikerherz begehrt: Four Cross, Slopestyle Parcours, Northshore-Strecken, ein 1200 Meter langer, naturbelassener, schmaler, Freeride-Trail mit kleinen und großen Wurzeln, Spitzkehren, Anliegern und Stufen für Enduro- und Freeridebiker, die ebenfalls schwere, 1000 Meter lange iXS-Downhillstrecke sowie eine mittelschwere Free Cross Strecke.

Dazu gibt es noch einige leichtere Strecken mit eigenem Schlepplift und natürlich ein umfangreiches Serviceangebot vom Verleih über Shop und Fahrtechnikschule bis zum eigenen Biker-Hostel.

Bikepark Braunlage

Die Strecken des Bikeparks Braunlage starten am 972 Meter hohen Wurmberg, dem höchsten Berg Niedersachsens. Dank der rund 400 Höhenmeter bietet der Park sehr lange Trails: Der Enduro kommt auf 4,4 Kilometer und ist die ideale Einstiegsdroge ins Downhill-Biken, da er mit seinem flowigen Charakter keine zu hohen Ansprüche an Novizen stellt. Spätestens bei der dritten Fahrt lockt die vom Endurotrail abzweigende Northsore Passage. Der an der Wurmbergschanze startende, 1,5 Kilometer lange Downhill-Trail ist jedoch nur etwas für Könner. Mit insgesamt 18 Streckenkilometern ist der Park der größte in Deutschland und dank des Bergtransports per Gondelbahn auch einer der komfortabelsten.

Übungsparcours, Bikeshop und Verleih findet man direkt am Großparkplatz an der Talstation der Wurmbergseilbahn, diverse Fahrtechnikkurse komplettieren das Angebot.

Bikepark Bad Wildbad Bis zum 2. November dauert die Saison im Bikepark Bad Wildbad. Tickets kauft man in der Bikestation zwischen Parkplatz und Bergstation der Sommerbergbahn. Hier kann man auch Räder und Protektoren ausleihen. Der Übungsparcours, Biker X und Dual-Slalom befinden sich auch dem Plateau des Sommerbergs, leider ist der dortige Schlepplift nicht mehr in Betrieb. Nach Abfahrten auf den beiden, bis zu 1,7 Kilometer langen und schweren Downhillstrecken oder den leichten Freeridestrecken muss man aber nicht aus eigener Kraft bergan strampeln. Den Bergtransport übernimmt die Standseilbahn auf den Sommerberg. Bikepark Beerfelden Im Bikepark Beerfelden übernimmt den Transport ein Schlepplift. Die Biker können zwischen November und März an vielen Wochenenden die abwechslungsreichen Strecken nutzen, von denen viele auch für Einsteiger geeignet sind, darunter die rund einen Kilometer lange Blue Wave. Direkt am Bikepark gibt es einen Bikeverleih. Die Fahrtechnikschule Ridingstyle mit den Coaches Solveig Lindgren von den Trek Gravity Girls und Fabian Arzberger (amtierender Deutscher Meister in der Masters-Klasse) bieten regelmäßig Fahrtechnikkurse an. Bikepark Bischofsmais Der Bikepark am Geisskopf ist so etwas wie der Urvater der deutschen Bikeparks. Einige der Strecken über den sehr felsigen und steilen Untergrund sind nach wie vor nur etwas für Profis. Doch Streckendesigner Diddie Schneider hat mit der Eröffnung des Flow Country Trails einen Philosophiewechsel eingeleitet. Diese Strecke bietet Spaß für alle, Sprünge, die man auch rollen kann, sanftes Gefälle und griffigen Untergrund. Bikepark Boppard

Der Bikepark in Boppard am Mittelrhein ist die Heimat von Amir Kabbani, einem der besten Dirt-Bike Fahrer Deutschlands. Der Dirt Park, der hoch über dem Rhein beim Gasthaus Vierseenblick angelegt wurde, bietet vier Lines von leicht bis extrem.

Die größte besteht aus einer vier Meter hohen Box mit Kicker, gefolgt von drei Doubles mit bis zu zehn Meter Weite und drei Meter Höhe. Da sollte man schon wissen, wie man Fahrrad fährt. Eine flowige und schnelle, mit Nothshore-Elementen, Steilkurven und Felspassagen gespickte Freeridestrecke führt zum Rhein hinunter. Die Nutzung des Parks, zu dem auch noch ein Pumptrack gehört, ist kostenlos. Der Unterhalt der Anlage wird größtenteils durch Mitgliedsbeiträge des örtlichen Sportvereins finanziert. Nur für den Komfort des Bergtransports per Seilbahn (www.sesselbahn-boppard.de) muss man zahlen.

Weitere Informationen

Winterberg: www.bikepark-winterberg.de, täglich 9.30-17.30 Uhr, Tageskarte: 28 Euro (10 Fahrten), Lift: 6er-Sesselbahn, Schlepplift, Strecken: zehn, 180 Höhenmeter, neun Kilometer Braunlage: www.bikepark-braunlage.de, täglich 9.45-17 Uhr, Tageskarte: 29 Euro (10 Fahrten), Lift: Gondelbahn, Strecken: elf, 400 Höhenmeter, 18 Kilometer Bad Wildbad: www.bikepark-bad-wildbad.de, mittwochs bis sonntags 10-18 Uhr, Tageskarte: 17 bis 24 Euro, Lift: Standseilbahn, Shuttlebus, Strecken: acht, 317 Höhenmeter, acht Kilometer Beerfelden: www.bikepark-beerfelden.de, donnerstags bis sonntags 10-18 Uhr, freitags bis 19 Uhr, Tageskarte: 19 Euro, Lift: Schlepplift, Strecken: sieben, 120 Höhenmeter (80 per Lift), 6,4 Kilometer Bischofsmais: www.bikepark.net, Im August täglich 9-17 Uhr, (September mittwochs bis sonntags), Tageskarte: 28,50 Euro, Lift: Einersesselbahn und Schlepplift, Strecken: 12, 260 Höhenmeter, 7,4 Kilometer Boppard: http://bikepark-boppard.amirkabbani.com, Sesselbahn täglich 10-18 Uhr , Tageskarte Lift: 21 Euro, Lift: Doppelsesselbahn, Strecken: eine, 200 Höhenmeter, 1,1 Kilometer

Für die Bikeparks in Winterberg, Bad Wildbad und Bischofsmais gibt es eine gemeinsame Saisonkarte (385 Euro), die auch in acht weiteren Bikeparks in den Alpen sowie im Böhmerwald gilt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sparen Sie 35% auf Sofas, Betten, Gartenmöbel u.m.*
jetzt zur Power Shopping Week bei XXXLutz
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe