Sie sind hier: Home > Digital >

Google Doodle zum Sommeranfang: Eis schmilzt in der Sonne

Google Doodle mit schmelzendem Eis  

Google feiert den Sommeranfang

21.06.2015, 11:18 Uhr | t-online.de, dpa

Google Doodle zum Sommeranfang: Eis schmilzt in der Sonne. Google feiert den Sommeranfang mit einem Doodle. (Quelle: Google)

Google feiert den Sommeranfang mit einem Doodle. (Quelle: Google)

Der Suchmaschinengigant Google feiert am 21. Juni 2015 den astronomischen und kalendarischen Sommeranfang mit einem eigenen Google Doodle. Daszu wurden die Buchstabend im Logo auf der Startseite der Suchmaschine durch verschiedene Eis am Stiel ersetzt. Diese schmelzen in der Sonne und erinnern damit an den Beginn des Sommers.

Auf der Nordhalbkugel beginnt die wärmste Jahreszeit in diesem Jahr genau um 18.37 Uhr. Die Sonne erreicht ihren nördlichsten Punkt über der Erde und am Mittag ihren höchsten Stand des Jahres.

Deutliche Unterschiede in Deutschland

Es ist der längste Tag und die kürzeste Nacht auf der Nordhalbkugel. Allerdings gibt es in Deutschland von Nord nach Süd deutliche Unterschiede. Die Spanne zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang reicht von etwa 16 Stunden im bayerischen Berchtesgaden bis zu 17 Stunden 20 Minuten in Flensburg an der dänischen Grenze. Der Sommer endet 2015 am 23. September um 10.20 Uhr MESZ.

Feiern zur Sonnenwende zählen zu den ältesten Bräuchen der Welt. Besonders in den nordischen Ländern sind Traditionen zur Mittsommernacht lebendig geblieben.

So entstand die Idee zum Google Doodle

Das Google Doodle soll an besondere Ereignisse, (National-)Feiertage erinnern, oder bekannte Persönlichkeiten der Weltgeschichte an deren Geburts- oder Todestagen ehren. Das erste Doodle entstand schon vor der offiziellen Gründung des Unternehmens: Die Gründer Larry Page und Sergej Brin spielten 1998 am Firmenlogo herum, um ihre Anwesenheit beim Burning Man Festival in der Wüste Nevadas darzustellen und somit den Google-Usern ihre Abwesenheit in der Firma zu signalisieren.

Zwei Jahre später baten die Gründer ihren Webmaster Dennis Hwang, damals ein Praktikant, ein Doodle zum Tag des Sturms auf die Bastille zu entwerfen. Das wurde von den Usern so gut aufgenommen, dass Dennis Hwang zum "Chief-Doodler" ernannt wurde. Seitdem erscheinen national und international zahlreiche Doodles, die von einem eigens dafür verantwortlichen talentierten Team von Grafikdesignern und Illustratoren erstellt werden. Mitglieder dieses Teams werden firmenintern "The Doodlers" genannt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
1,- €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone
von der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal