Sie sind hier: Home > Digital >

Amazon Go: Dieser Supermarkt kennt keine Kasse

...

Nie wieder anstehen  

Dieser Supermarkt funktioniert ganz ohne Kassen

06.12.2016, 15:57 Uhr | t-online.de

Amazon Go: Dieser Supermarkt kennt keine Kasse. Angestellte des Konzern können bereits beim kassenlosen Supermarkt "Amazon Go" einkaufen (Quelle: Reuters)

Angestellte des Konzern können bereits beim kassenlosen Supermarkt "Amazon Go" einkaufen (Quelle: Reuters)

Nie mehr Schlange stehen an der Kasse, trotzdem mit vollem Einkaufswagen den Laden verlassen: Das verspricht der Supermarkt der Zukunft des Onlineriesen Amazon.

In Seattle, im US-Bundesstaat Washington, präsentierte Amazon am Montag den Prototyp eines Supermarkts, in dem Kunden alles mitnehmen können, ohne dafür am Ende an einer Kasse zu stehen. Mit diesem Pilotprojekt versucht sich der Konzern als klassischer Einzelhändler, denn verkauft werden Grundnahrungsmittel wie Brot und Milch, Fertiggerichte und Kochboxen mit Zutaten für bestimmte Gerichte.

Abrechnung erfolgt schon am Regal

Beim Betreten des Ladens checken Kunden per App ein. Die in dem rund 170 Quadratmeter großen Laden eingebaute Technologie "erkennt automatisch, wenn Produkte aus den Regalen genommen werden", erklärte das Unternehmen. "Wenn du mit dem Einkaufen fertig bist, kannst du das Geschäft einfach verlassen." Anschließend wird das Amazon-Konto des Kunden mit dem entsprechenden Betrag belastet und ein Kassenzettel verschickt.

Amazon Go öffnet 2017 für alle Kunden

Der Supermarkt mit dem Namen "Amazon Go" kann vorerst nur von Angestellten des Konzerns, der in Seattle seinen Hauptsitz hat, benutzt werden. Anfang 2017 soll der Laden dann auch für alle anderen Kunden geöffnet werden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018