Sie sind hier: Home > Digital >

Email-Dienst: Google stellt experimentelle Inbox-App ein

Email-Dienst  

Google stellt experimentelle Inbox-App ein

17.09.2018, 11:46 Uhr | dpa

Email-Dienst: Google stellt experimentelle Inbox-App ein. Google stellt die Parallelentwicklung der E-Mail-App Inbox ein.

Google stellt die Parallelentwicklung der E-Mail-App Inbox ein. Viele der Funktionen wandern zur Mutter-App Gmail. Foto: Franziska Gabbert. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa/tmn) - Googles Inbox-App zum Verwalten des Posteingangs von Googles E-Mail-Dienst Gmail wird Ende März 2019 eingestellt. Google will sich künftig ganz auf Gmail konzentrieren, heißt es in einer Supportmitteilung.

Einige der in Inbox ausprobierten Sortierungsfunktionen der App für Android und iOS wurden bereits in Gmail integriert, weitere sollen folgen. Wer wieder von Inbox auf Gmail wechseln will, dem hilft Google mit einem Übergangs-Guide im Netz weiter.

Inbox wurde 2014 veröffentlicht, damals noch für ausgewählte Tester. Die experimentelle Parallelentwicklung zu Gmail erreichte allerdings nie die Nutzerbasis der Mutter-App.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal