Sie sind hier: Home > Digital >

Bloatware-Umfrage: Vorinstallierte Apps werden kaum angerührt

Bloatware-Umfrage  

Vorinstallierte Apps werden kaum angerührt

28.08.2019, 11:35 Uhr | dpa

Bloatware-Umfrage: Vorinstallierte Apps werden kaum angerührt. Was ist das alles - und was soll ich damit anfangen? Smartphone-Käufer werden oft von jeder Menge vorinstallierter Apps überrascht, die sie weder benötigen noch wollen.

Was ist das alles - und was soll ich damit anfangen? Smartphone-Käufer werden oft von jeder Menge vorinstallierter Apps überrascht, die sie weder benötigen noch wollen. Foto: Andrea Warnecke. (Quelle: dpa)

Düsseldorf (dpa/tmn) - Vorinstallierte Apps auf neuen Smartphones könnten praktisch sein. Doch in der Praxis rührt die große Mehrheit der Smartphone-Nutzer ab 16 Jahren (81 Prozent) den überwiegenden Teil der bereits vom Hersteller aufgespielten Anwendungen nicht an.

Und drei Viertel (75 Prozent) der Befragten hat schon einmal die Erfahrung gemacht, vorinstallierte Apps nicht löschen oder nur deaktivieren zu können. Dabei ist fast jedem (92 Prozent) wichtig, solche Apps entfernen zu können. Das geht aus einer Umfrage der Hopp-Marktforschung im Auftrag der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hervor.

Herstellerinformationen scheinen bei diesem Thema Mangelware: Dass sie vor dem Kauf nicht oder nicht genau wussten, welche Apps vorinstalliert sein würden, gaben knapp sieben von zehn (69 Prozent) Smartphone-Nutzern an.

Rund neun von zehn Befragten (89 Prozent) stört an den vorinstallierten, aber unerwünschten Apps (Bloatware), dass die nicht genutzte Anwendungen trotzdem Smartphone-Ressourcen wie Speicherplatz oder Energie verbrauchen. Drei Viertel (75 Prozent) befürchten zudem, dass die ungewollten Apps selbst ohne aktive Nutzung im Hintergrund persönliche Daten sammeln könnten.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal