Sie sind hier: Home > Digital > Specials >

IFA-Trend: Fernseher in schickem und edlem Design

...

HD-Fernsehen  

IFA-Trend: Fernseher in schickem und edlen Design

23.08.2010, 17:59 Uhr | Andreas Lerg

IFA-Trend: Fernseher in schickem und edlem Design. Das Display des LG 15 EL 9500 ist nicht mal einen halben Zentimeter dick. (Foto: LG)

Das Display des LG 15 EL 9500 ist nicht mal einen halben Zentimeter dick. (Foto: LG)

Bei solchen Flachbild-Fernsehern verkommt der Inhalt fast zur Nebensache: Auf der IFA 2010 zeigen Hersteller auch richtig schicke LCD-Fernseher. Ob ultraflaches Gehäuse oder schicke Materialien und edles Design: Der Fernseher als vorzeigbares Designerstück liegt voll im Trend.

Ein neuer Fernseher soll auch dann gut aussehen, wenn er ausgeschaltet ist. Deshalb legen immer mehr Hersteller Wert auf das Design, auch weil Kunden dafür auch tiefer in die Tasche greifen. Schwarze Klavierlackoptik ist schon Standard, doch es geht auch anders. Grundig verpasst seinen Geräten der Fine Art-Serie eine Oberfläche aus gebürstetem Edelstahl und Chrom. Panasonic bietet alternativ zur Klavierlackoptik gar Titan-Metallic als Gehäuseoberfläche an. Sony hat sich das Monolith-Design ausgedacht, bei dem kein Rahmen um das TV-Bild mehr sichtbar ist. Die Glasabdeckung des Displays deckt die gesamte Vorderseite randbündig ab.

Flacher und dünner geht es nicht

LG hingegen wartet mit einer anderen Superlative auf und stellt mit dem LG 15 EL 9500 den Fernseher mit der flachsten Mattscheibe auf der IFA vor. Das Display ist unglaubliche 3,2 Millimeter dünn. Damit wäre der LG der derzeit dünnste Fernseher der Welt. Doch weil in einem solch dünnen Gehäuse kein Platz für die restliche Technik ist, wird diese in einen deutlich wuchtigeren Standfuß verbannt.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018