Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > Google Maps >

Google Earth enttarnt Geheimanlagen in Nordkorea

...

Google Earth  

Hobby-Spione enttarnen Nordkorea

| Sascha Plischke

Google Earth enttarnt Geheimanlagen in Nordkorea. Nuklear-Reaktor Taechon im Norden Nordkoreas (Foto: Google Earth)

Nuklear-Reaktor Taechon im Norden Nordkoreas (Foto: Google Earth)

Nordkorea strotzt vor geheimen Anlagen, egal ob es sich dabei um verborgene Militäranlagen, Gefangenenlager oder die streng bewachten Paläste von Diktator Kim Jong-Il handelt. Doch was die nordkoreanischen Machthaber so gerne vor den Augen der Welt schützen möchten, kann sich in Google Earth jedermann problemlos ansehen – nicht selten bis ins letzte Detail. Eine Gruppe amerikanischer Studenten hat es sich zur Aufgabe gemacht, so alle Geheimnisse des Landes aufzudecken – und sind damit erfolgreicher als mancher Geheimdienst. In unserer Foto-Show zeigen wir Ihnen die aufregendsten Entdeckungen.

Ein Anwesen mit riesigem Grundstück, eigenem Bahnhof und sogar einer privaten Pferderennbahn – so prunkvoll lebt der nordkoreanische Diktator Kim Jong-Il. Und die Anlage nur ein Palast von vielen, zwischen denen der Herrscher in einem Panzerzug hin und her fahren soll. Der Standort vieler dieser Anlagen ist geheim, der Zutritt streng reglementiert. In Google Earth aber lässt sich der Palast komplett ausspionieren. Hier können Hobby-Spione den Eingang zur streng bewachten unterirdischen Gleisanbindung finden oder Kim Jong-Ils privaten Swimming Pool aufspüren.

Studenten in geheimer Mission

Genau solchen Geheimnissen ist Curtis Melvin auf der Spur, Doktorand an der George Mason University im US-Bundesstaat Virginia. Gemeinsam mit rund einem Dutzend Mitstreitern hat er ein Verzeichnis streng geheimer Orte in dem seit mehr als 60 Jahren hermetisch gegen den Westen abgeschotteten Land erstellt. Die umfangreichen Ergebnisse ihrer jahrelangen Recherchen lassen sich seit einigen Monaten in dem Blog North Korea Uncovered von Jedermann abrufen - als Google-Earth-Layer zum Download..

Staatsgeheimnisse enttarnt

Interessierte bekommen plötzlich Zugang zu den bestgehüteten Geheimnissen des nordkoreanischen Militärs. Denn neben den Palästen des Diktators, den Standorten aller Dämme des Landes und sogar dem Verlauf des Stromnetzes enthüllen die Freizeit-Agenten auch die Abschussrampen für die aufsehenerregenden Raketentests des nordkoreanischen Militärs. Als besonderes Schmankerl verrät das Projekt auch noch den Ort der unterirdischen Atombomben-Tests, die Nordkoreas Nachbarn in helle Aufregung versetzten.

Verbotene Zonen in Google Earth

Unsere Foto-Show zeigt einige der interessantesten Entdeckungen. Hier können Sie die Villen-Siedlungen der Herrscherklasse des Landes begutachten oder Flugzeuge auf geheimen Luftwaffenbasen zählen. Und wenn Sie dann noch nicht genug haben, können Sie gleich noch den Militärgeheimnissen der USA, China oder Russlands nachspüren. Oder folgen Sie uns auf eine Entdeckungstour zu anderen verbotene Zonen rund um den Globus, die Google Earth für jeden einsehbar macht.

Google Earth erweitern

Für Google Earth gibt es jede Menge nützliche Gratis-Erweiterungen. Eine Auswahl der besten stellen wir Ihnen in unserem Video vor.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
EntertainTV Plus für 10,- € mtl. zu MagentaZuhause buchen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > Google Maps

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018