Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > Facebook >

Facebook setzt Zugriff auf Telefonnummern und Adressen aus

...

Datenschutz  

Facebook stoppt Zugriff auf Telefonnummern

18.01.2011, 13:55 Uhr | dpa, dpa

Facebook setzt Zugriff auf Telefonnummern und Adressen aus. Facebook stoppt umstrittenen Zugang zu Telefonnummern und Adressen. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Facebook-Troll (Foto: imago) (Quelle: imago)

Die massive Kritik an den Datenschutz-Änderungen ist auf Gehör gestoßen: Facebook setzt die Weitergabe von Telefonnummern und Adressen aus. Zumindest innerhalb der nächsten Wochen sollen Software-Anbieter nicht auf private Daten zugreifen können. Facebook möchte die Funktion überarbeiten, vom Tisch ist die umstrittene Datenweitergabe damit aber nicht.

Facebook stoppt nach massiver Kritik den umstrittenen Zugang zu Telefonnummern und Adressen von Mitgliedern. Das Online-Netzwerk hatte erst am Wochenende angekündigt, Software-Entwickler und Website-Betreiber könnten mit Zustimmung der Nutzer auch auf deren Telefonnummern und Adressen zugreifen. Allerdings hatten Facebook-Mitglieder und Datenschützer kritisiert, viele Nutzer könnten unbedacht einer Weitergabe ihrer Daten zustimmen. Nun kündigte Facebook an, es solle noch klarer angezeigt werden, wenn jemand um Zugriff auf Adresse oder Telefonnummer fragt. Bis dahin werde die Funktion ausgesetzt.

Facebook sieht Vorteile in Datenweitergabe

Facebook bekräftigte am Dienstag zugleich, die Weitergabe könne auch bequem für einen Nutzer sein, weil er damit etwa auf Shopping- Websites nicht noch einmal seine kompletten Informationen eintippen müsste. Sicherheitsexperten hatten aber auch vor Programmen gewarnt, die extra darauf ausgerichtet sind, Nutzer-Informationen abzugreifen. Für Online-Kriminelle wäre die geplante Funktion ein gefundenes Fressen gewesen.

Private Daten aus Facebook entfernen

Vor allem deshalb zeigte sich Graham Cluley, Experte der Sicherheitssoftware-Firma Sophos, besorgt, dass durch die Facebook-Neuerung der Identitäts-Diebstahl im Internet erleichtert werden könnte. Er empfiehlt den Nutzern deshalb, Telefonnummern und Adressen aus ihren Profilen zu entfernen.

Nutzer von Facebook in der Pflicht

Der Hamburger Datenschützer Johannes Caspar, der in Deutschland für Google zuständig ist und auch mit Facebook verhandelt, sieht die Mitglieder des Netzwerks stärker gefordert. "Derartige Pläne setzen einen selbstverantwortlichen Nutzer voraus. Wie das Verhalten im Straßenverkehr muss auch das Verhalten in der digitalen Gesellschaft erlernt werden." Gerade bei jungen Menschen müsse Datenschutzkompetenz gefördert werden. Der Schritt sei für ihn keine Überraschung: "Die Nutzer müssen sich bewusst sein, dass Facebook letztlich wirtschaftliche Interessen verfolgt."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Vertrauen Sie dem Daten- schutz von Facebook noch?

Anzeige
Die congstar Allnet Flat mit satten 4GB Datenvolumen
zur Allnet Flat Aktion bei congstar
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > Facebook

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018