Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > Facebook >

Facebook-Gruppen - Privates und Berufliches trennen

...

Facebook-Gruppen: Privates und Berufliches trennen

06.02.2012, 12:45 Uhr | tg (CF)

Facebook ist eine große Familie und wird auch von vielen sehr unbefangen als solche behandelt. Facebook-Gruppen sollten privates und berufliches trennen und peinliche Szenen unterbinden. Überlegen Sie sich genau was Sie in Ihr Statusfeld schreiben und welche Kommentare Sie abgeben. Sortieren Sie Ihre Freunde in verschiedene Facebook-Gruppen. So vermeiden Sie peinliche Situationen.

Eingrenzen der Statusmeldung

Schnell ist es passiert. Sie schreiben an die Pinnwand eines Urlaubsflirts und der Chef liest die Nachricht, weil er sich auf Ihrer Freundesliste befindet. Dies kann am nächsten Arbeitstag sehr peinlich werden, denn das Ansehen der Firma kann eventuell darunter leiden. Trennen Sie berufliches von privatem. Sie haben die Möglichkeit mit dem Schlosssymbol selbst zu bestimmen, wer die Nachrichten lesen kann und wer nicht. So können Sie bestimmen, ob sie für alle zugänglich ist, oder ob sie vielleicht nur für einen ganz bestimmten Freundeskreis zu sehen sein soll. Nehmen Sie dies nicht auf die leichte Schulter und bedenken Sie immer „Facebook vergisst nie“.

Handeln mit Verstand

Über dieses Drop-Down Menü können Sie vieles regeln und dann wird es auch nach einem sehr ausgelassenen Wochenende am Montag in der Arbeit nicht peinlich, wenn bestimmte Szenen bei Facebook gelandet sind. Die Unterteilung in Facebook-Gruppen ist daher wirklich von großer Bedeutung und kann auch Ihr Image retten. Der Auftritt im Internet ist nicht nur für Unternehmer wichtig, sondern auch für Privatpersonen. Trennen Sie daher wirklich sehr genau und überlassen Sie nichts dem Zufall. Schlechte oder peinliche Neuigkeiten verbreiten sich sehr schnell. Meist sogar schneller als Ihnen lieb sein wird.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliche Nachtwäsche: ver- spielt, verführerisch & sexy
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > Facebook

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018