E-Mail-Programm - das passende für jeden Zweck

E-Mail-Programme gibt es zahlreich. Doch welches E-Mail-Programm eignet sich am besten für Ihre persönlichen Bedürfnisse? Welcher Client für Sie infrage kommt, hängt unter anderem auch davon ab, wie häufig Sie E-Mails nutzen, und welche zusätzlichen Funktionen für Sie wichtig sind. E-Mail-Programm: Ist ein E-Mail-Client empfehlenswert? Es gibt ganz einfache Programme, die sich auf das Versenden und Empfangen von E-Mails beschränken und zahlreiche Software-Anwendungen, die über umfangreiche Zusatzfunktionen verfügen. ... mehr

E-Mail-Programme gibt es zahlreich.

E-Brief - Voraussetzungen, Vorteile und Kosten

E-Mail war gestern: Heutzutage gewinnt der E-Brief bzw. E-Postbrief mehr und mehr an Popularität. Die "Computerbild" wählt in diesem Zusammenhang die Formulierung "E-Mail 2.0", und in der Tat könnte hier von einer Weiterentwicklung der herkömmlichen elektronischen Post gesprochen werden. Im Vordergrund steht dabei die Rechtsverbindlichkeit. Das kennzeichnet den E-Brief Anders als eine E-Mail, die theoretisch gefälscht sein könnte, zeichnet sich der E-Brief durch seine hohe Sicherheit aus. ... mehr

E-Mail war gestern: Heutzutage gewinnt der E-Brief bzw.

E-Mails sichern - So kann Ihnen ein Servercrash nichts anhaben
E-Mails sichern - So kann Ihnen ein Servercrash nichts anhaben

Das Risiko eines Servercrashs wird von den meisten Nutzern ignoriert. Dabei sollten Sie Ihre E-Mails sichern, um bei einem Ernstfall vorbereitet zu sein. Die Daten regelmäßig auf externen Geräten zu... mehr

Das Risiko eines Servercrashs wird von den meisten Nutzern ignoriert.

Facebook: Neue E-Mail-Adresse verbergen

Facebook hat seinen Nutzern bereits in der Vergangenheit ungefragt Neuerungen auferlegt. Als neueste Änderung hat Facebook nun die E-Mail-Adressen aller Nutzer automatisch umgestellt. Die neue Facebook-Adresse kann nicht gelöscht werden, doch es besteht die Möglichkeit, sie in Ihrem Profil auszublenden. Automatische Umstellung durch Facebook Jeder Facebook-Nutzer konnte in der Vergangenheit selbst entscheiden, ob er eine E-Mail-Adresse als Kontaktinformation hinterlegen möchte und ob diese für seine Kontakte sichtbar sein soll. ... mehr

Facebook hat seinen Nutzern bereits in der Vergangenheit ungefragt Neuerungen auferlegt.

Thunderbird bedienen - Hilfreiche Tipps

Mozilla Thunderbird zählt auch bei den T-Online-Nutzern zu den beliebtesten Open-Source-Programmen. Mit den folgenden Tipps erfassen Sie die wichtigsten Funktionen.. Mit den folgenden Tipps erfassen Sie die wichtigsten Funktionen der kostenfrei erhältlichen Lösung aus der Feder der Firefox-Entwickler. Menüs individuell anpassen Wie bei vergleichbaren Programmen können Sie die Menüleisten von Mozilla Thunderbird individuell anpassen. Besonders sinnvoll ist das Deaktivieren nicht verwendet Schaltflächen, da sich dadurch die Arbeitsfläche vergrößert. ... mehr

Mozilla Thunderbird zählt auch bei den T-Online-Nutzern zu den beliebtesten Open-Source-Programmen.

Einstellungen bei E-Mail-Konten - So verwalten Sie mehrere Adressen

Kaum jemand kommt in der heutigen Gesellschaft noch mit nur einer Mail-Adresse aus. Dabei leisten die Einstellungen bei E-Mail-Konten eine entscheidende Hilfe, um die Adressen verwalten zu können. Ob es sich dabei um die private- oder Büroadresse handelt, spielt keine Rolle. Generell helfen E-Mail-Programme dabei, die Nachrichten vernünftig einzuordnen. Aufgrund der gestiegenen Anzahl von Mails wird es immer schwieriger, den Überblick zu behalten. Die Software hilft Ihnen dabei, alles an einem sicheren Ort abzulegen. ... mehr

Kaum jemand kommt in der heutigen Gesellschaft noch mit nur einer Mail-Adresse aus.

E-Mail-Konto - So schützen Sie es vor Hackern

Das E-Mail-Konto enthält in der Regel äußerst sensible Daten und sehr persönliche Nachrichten, die nicht wirklich für die Augen Dritter bestimmt sind. Leider haben in der letzten Zeit so genannten Phishing-Attacken von Kriminellen zugenommen, bei denen sich die Hacker Zugang zu fremden Mail-Accounts verschaffen. Es gibt einige wichtige Tipps, wie Sie sich vor solchen Angriffen schützen können. ... mehr

Das E-Mail-Konto enthält in der Regel äußerst sensible Daten und sehr persönliche Nachrichten, die nicht wirklich für die Augen Dritter bestimmt sind.

Sicher surfen - Tipps, wie Sie sich gefahrlos im Internet bewegen

Das Internet sorgt zwar in vielen Fällen für eine praktische Abwicklung, birgt jedoch auch Gefahren. Damit Sie sicher surfen, sollten ein paar Tipps zum Schutz des Computers beachtet werden. Betrüger gibt es schließlich nicht nur auf den Straßen. Sicher surfen – die grundlegende Sicherheit Die Grundlage für eine solide Absicherung ist die Sicherheitssoftware des Computers. Dabei sollten Sie darauf achten, dass die entsprechenden Rahmenbedingungen, vor der ersten Nutzung des Internets, vorherrschen. Passiert dies nicht, können sich Schädlinge auf dem PC festsetzen. ... mehr

Das Internet sorgt zwar in vielen Fällen für eine praktische Abwicklung, birgt jedoch auch Gefahren.

Nie wieder Anhänge bei E-Mails vergessen

Nur allzu oft passiert es, dass Anhänge in E-Mails vergessen werden. Meist ist dies der Fall, wenn es sich um ein längeres Schreiben handelt. Die anschließende Situation ist dann oft unangenehm, da noch eine Mail verschickt werden muss. E-Mails und Ihre Anhänge E-Mail-Programme erleichtern sowohl den Umgang als auch die Verwaltung von elektronischer Post. Dabei können Sie nicht nur Wörter übermitteln, sondern auch Dateien anfügen. Klassischerweise sorgt die Software jedoch nicht dafür, dass auch eine entsprechende Vollständigkeit besteht. ... mehr

Nur allzu oft passiert es, dass Anhänge in E-Mails vergessen werden.

Fallen im Internet – und wie Sie sie umgehen können

Surfen im World Wide Web könnte so schön sein, wenn da nicht doch ständig Fallen im Internet auf Sie lauern würden. Leider gibt es jedoch immer wieder Betrüger und findige Geschäftsleute, die es auf Ihr Geld abgesehen haben. Wer sich da nicht auskennt, wird ganz schnell richtig ausgenommen. Mit dem nötigen Wissen jedoch können Sie den Gefahren recht souverän entgegentreten. Tipps für den eigenen Schutz Um Fallen im Internet möglichst schnell erkennen zu können, sollten Sie ganz einfach die folgenden Tipps aufmerksam durchlesen. ... mehr

Surfen im World Wide Web könnte so schön sein, wenn da nicht doch ständig Fallen im Internet auf Sie lauern würden.

E-Mails verwalten - So geht’s ohne Stress

Das Aufkommen der elektronischen Post ist in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Dabei können Sie E-Mails verwalten, indem eine vernünftige Organisation festgelegt wird. Mit den richtigen Tipps gelingt die Administration völlig ohne Stress. Kaum jemand ist sich darüber bewusst, wie E-Mails den heutigen Alltag dominieren. Der kostenlose Kommunikationsweg ist zwar eine Bereicherung für die Gesellschaft, beinhaltet jedoch auch Probleme. Besonders durch die Flut an Mails wird es immer schwieriger, eine geordnete Abarbeitung vorzunehmen. ... mehr

Das Aufkommen der elektronischen Post ist in den vergangenen Jahren stark gestiegen.

E-Mail-Knigge: Welche Regeln im Job gelten

Unzählige E-Mails landen jeden Tag in den elektronischen Postfächern der Unternehmen. Doch viele der virtuellen Briefe sind in Stil und Form so schlecht, dass niemand sie ausdrucken und per Post verschicken würde. Formelle Regeln sind im Geschäftsbrief per E-Mail aber genauso wichtig wie Fragen der Etikette. Wir erläutern Ihnen, worauf Sie bei geschäftlichen E-Mails achten sollten. ... mehr

Unzählige E-Mails landen jeden Tag in den elektronischen Postfächern der Unternehmen.

IT-Firma will E-Mails verbieten

Die wachsende E-Mail-Flut in ihren dienstlichen Postfächern zu bewältigen, kostet viele Mitarbeiter immer mehr Zeit. Ein IT-Dienstleistungsunternehmen in Frankreich will dem Problem jetzt radikal zu Leibe rücken - und die elektronische Post aus der Firma verbannen, um Zeit zu sparen. E-Mail-Flut ist nicht mehr azeptabel Keine E-Mails am Arbeitsplatz - das kann man sich kaum vorstellen. Bei Atos Origin soll das aber in absehbarer Zeit Wirklichkeit werden. ... mehr

Die wachsende E-Mail-Flut in ihren dienstlichen Postfächern zu bewältigen, kostet viele Mitarbeiter immer mehr Zeit.

Perfekte Abschiedsmail: Bloß keinen Frust ablassen

Still abtreten oder zum Schluss endlich mal den ganzen Ärger und Frust loswerden? Wer seine Arbeitsstelle verlässt, sollte nicht ohne Abschiedsgruß gehen. Doch Vorsicht, da lauern zahlreiche Fettnäpfchen. Wir verraten Ihnen, wie Sie gepflegt Ihren Hut nehmen und dem Ex-Chef auch später noch mit erhobenem Kopf unter die Augen treten können. Den richtigen Ton finden Lassen Sie sich eines gesagt sein: Machen Sie es nicht wie Jason Shugars, der durch die Betreffzeile seiner Abschiedsmail vor einigen Jahren rasend schnell bekannt wurde. "So long, suckers! I'm out" - "Bis dann, ihr Lutscher! ... mehr

Still abtreten oder zum Schluss endlich mal den ganzen Ärger und Frust loswerden? Wer seine Arbeitsstelle verlässt, sollte nicht ohne Abschiedsgruß gehen.

Bewerbung: Deutsche haben keine Ahnung vom Bewerben

Immer mehr Unternehmen wollen Bewerbungen lieber online erhalten - doch zahlreiche Jobsuchende kennen sich offensichtlich gar nicht richtig mit dieser Art der Bewerbung aus. Das ergab zumindest eine Umfrage der Online-Jobbörse stepstone.de. Wir erklären Ihnen, wie Sie mit Ihrer Online-Bewerbung punkten. Bewerbungsregeln - keine Ahnung! Bewerbungsregeln unbekannt! Das ist die Antwort der meisten Kandidaten, wenn es um die Standards von Online-Bewerbungen geht. Das hat eine Umfrage der Online-Jobbörse stepstone.de unter bundesweit 5.181 Fach- und Führungskräfte ergeben. ... mehr

Immer mehr Unternehmen wollen Bewerbungen lieber online erhalten - doch zahlreiche Jobsuchende kennen sich offensichtlich gar nicht richtig mit dieser Art der Bewerbung aus.

Online-Bewerbung: Im Internet seriös rüberkommen

In der Internet-Ära ist ein seriöses Auftreten im Netz mindestens genauso wichtig wie ein gepflegtes Äußeres. Worauf muss man aber achten, um bei einer Bewerbung oder der eigenen Homepage auch virtuell gut rüberzukommen? Experten haben viele Tipps parat. Job-Anwärter sollten auch online seriösen Eindruck machen Mit Facebook, Blogs und Internet-Suchmaschinen bekommt man auch ein "virtuelles Ich" im Netz. Für Job-Anwärter oder Selbstständige kann die digitale Identität sehr wichtig sein. Sie sind darauf angewiesen, auch online seriös wahrgenommen zu werden, etwa von Personalern oder Kunden. ... mehr

In der Internet-Ära ist ein seriöses Auftreten im Netz mindestens genauso wichtig wie ein gepflegtes Äußeres.

Jobsuche: Mehrheit der Deutschen bewirbt sich per E-Mail

Auf der Suche nach dem Traumjob setzt der Großteil der Deutschen auf eine Bewerbung per E-Mail. Das zumindest ergab eine Umfrage der Online-Jobbörse www.stepstone.de. Demnach ist die klassische Bewerbungsmappe inzwischen nicht mehr gefragt. Per Internet zum neuen Job Demnach sagen genau zwei Drittel der deutschen Bewerber, dass sie sich ausschließlich per E-Mail bewerben - das sind 27 Prozent mehr als noch vor vier Jahren. Weitere 16 Prozent der Befragten nutzen automatisierte Online-Bewerbungsformulare, die vor allem größere Unternehmen auf ihren Websites zur Verfügung stellen. ... mehr

Auf der Suche nach dem Traumjob setzt der Großteil der Deutschen auf eine Bewerbung per E-Mail.

Arbeitsrecht: Kündigung rechtens bei exzessives privates Mailen im Job

Mitarbeiter, die über mehrere Wochen hinweg stundenlang private E-Mails vom Dienst-PC aus schreiben und beantworten - da werden die meisten Arbeitgeber wohl die rote Karte ziehen. Ein solcher Kündigungsfall landete vor dem Landesarbeitsgericht Niedersachsen. Die Entscheidung der Richter: Auch bei langjähriger Betriebszugehörigkeit darf der Chef den Angestellten bei exzessiver privater Internetnutzung im Job feuern. ... mehr

Mitarbeiter, die über mehrere Wochen hinweg stundenlang private E-Mails vom Dienst-PC aus schreiben und beantworten - da werden die meisten Arbeitgeber wohl die rote Karte ziehen.

Gesundheit: Abends Computer ausschalten und Handy weit weg legen

Computer aus und Handy weglegen: Das sollte das Motto am Abend sein. Wer bis kurz vor dem Zubettgehen noch E-Mails liest oder im Internet surft, riskiert Einschlafschwierigkeiten. Das gelte vor allem, wenn es sich um Berufsthemen handelt, warnt Jürgen Zulley. Rituale einführen "Man sollte abends einen klaren Schlussstrich ziehen", rät der Psychologe und Schlafforscher aus Regensburg. "Am besten ist es, das geradezu zu ritualisieren und das Handy jeden Tag zum Beispiel um viertel nach Acht abzuschalten", so der Experte. ... mehr

Computer aus und Handy weglegen: Das sollte das Motto am Abend sein.

Kommunikation: E-Mails vom Chef nicht ungefragt weiterleiten

Arbeitnehmer sollten E-Mails und SMS vom Chef besser nicht ungefragt an Dritte weiterleiten. Denn wenn sie dabei Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse preisgeben, könnten sie sich strafbar machen, warnt der Rechtsanwalt Carsten Ulbricht aus Stuttgart. Wir sagen Ihnen, welche Informationen besser in Ihrem E-Mail-Postfach bleiben und was Sie zu erwarten haben, falls Sie doch E-Mails ungefragt weiterleiten. Verstoß gegen Fernmeldegeheimnis? ... mehr

Arbeitnehmer sollten E-Mails und SMS vom Chef besser nicht ungefragt an Dritte weiterleiten.

Jeden Morgen wissen,
was wichtig ist.

*Datenschutzhinweis Aktuelle Ausgabe lesen

Der Newsletter von Chefredakteur Florian Harms

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe