IT-Firma will E-Mails verbieten

Die wachsende E-Mail-Flut in ihren dienstlichen Postfächern zu bewältigen, kostet viele Mitarbeiter immer mehr Zeit. Ein IT-Dienstleistungsunternehmen in Frankreich will dem Problem jetzt radikal zu Leibe rücken - und die elektronische Post aus der Firma verbannen, um Zeit zu sparen. E-Mail-Flut ist nicht mehr azeptabel Keine E-Mails am Arbeitsplatz - das kann man sich kaum vorstellen. Bei Atos Origin soll das aber in absehbarer Zeit Wirklichkeit werden. ... mehr

Die wachsende E-Mail-Flut in ihren dienstlichen Postfächern zu bewältigen, kostet viele Mitarbeiter immer mehr Zeit.

Perfekte Abschiedsmail: Bloß keinen Frust ablassen

Still abtreten oder zum Schluss endlich mal den ganzen Ärger und Frust loswerden? Wer seine Arbeitsstelle verlässt, sollte nicht ohne Abschiedsgruß gehen. Doch Vorsicht, da lauern zahlreiche Fettnäpfchen. Wir verraten Ihnen, wie Sie gepflegt Ihren Hut nehmen und dem Ex-Chef auch später noch mit erhobenem Kopf unter die Augen treten können. Den richtigen Ton finden Lassen Sie sich eines gesagt sein: Machen Sie es nicht wie Jason Shugars, der durch die Betreffzeile seiner Abschiedsmail vor einigen Jahren rasend schnell bekannt wurde. "So long, suckers! I'm out" - "Bis dann, ihr Lutscher! ... mehr

Still abtreten oder zum Schluss endlich mal den ganzen Ärger und Frust loswerden? Wer seine Arbeitsstelle verlässt, sollte nicht ohne Abschiedsgruß gehen.

Bewerbung: Deutsche haben keine Ahnung vom Bewerben

Immer mehr Unternehmen wollen Bewerbungen lieber online erhalten - doch zahlreiche Jobsuchende kennen sich offensichtlich gar nicht richtig mit dieser Art der Bewerbung aus. Das ergab zumindest eine Umfrage der Online-Jobbörse stepstone.de. Wir erklären Ihnen, wie Sie mit Ihrer Online-Bewerbung punkten. Bewerbungsregeln - keine Ahnung! Bewerbungsregeln unbekannt! Das ist die Antwort der meisten Kandidaten, wenn es um die Standards von Online-Bewerbungen geht. Das hat eine Umfrage der Online-Jobbörse stepstone.de unter bundesweit 5.181 Fach- und Führungskräfte ergeben. ... mehr

Immer mehr Unternehmen wollen Bewerbungen lieber online erhalten - doch zahlreiche Jobsuchende kennen sich offensichtlich gar nicht richtig mit dieser Art der Bewerbung aus.

Online-Bewerbung: Im Internet seriös rüberkommen

In der Internet-Ära ist ein seriöses Auftreten im Netz mindestens genauso wichtig wie ein gepflegtes Äußeres. Worauf muss man aber achten, um bei einer Bewerbung oder der eigenen Homepage auch virtuell gut rüberzukommen? Experten haben viele Tipps parat. Job-Anwärter sollten auch online seriösen Eindruck machen Mit Facebook, Blogs und Internet-Suchmaschinen bekommt man auch ein "virtuelles Ich" im Netz. Für Job-Anwärter oder Selbstständige kann die digitale Identität sehr wichtig sein. Sie sind darauf angewiesen, auch online seriös wahrgenommen zu werden, etwa von Personalern oder Kunden. ... mehr

In der Internet-Ära ist ein seriöses Auftreten im Netz mindestens genauso wichtig wie ein gepflegtes Äußeres.

Jobsuche: Mehrheit der Deutschen bewirbt sich per E-Mail

Auf der Suche nach dem Traumjob setzt der Großteil der Deutschen auf eine Bewerbung per E-Mail. Das zumindest ergab eine Umfrage der Online-Jobbörse www.stepstone.de. Demnach ist die klassische Bewerbungsmappe inzwischen nicht mehr gefragt. Per Internet zum neuen Job Demnach sagen genau zwei Drittel der deutschen Bewerber, dass sie sich ausschließlich per E-Mail bewerben - das sind 27 Prozent mehr als noch vor vier Jahren. Weitere 16 Prozent der Befragten nutzen automatisierte Online-Bewerbungsformulare, die vor allem größere Unternehmen auf ihren Websites zur Verfügung stellen. ... mehr

Auf der Suche nach dem Traumjob setzt der Großteil der Deutschen auf eine Bewerbung per E-Mail.

Arbeitsrecht: Kündigung rechtens bei exzessives privates Mailen im Job

Mitarbeiter, die über mehrere Wochen hinweg stundenlang private E-Mails vom Dienst-PC aus schreiben und beantworten - da werden die meisten Arbeitgeber wohl die rote Karte ziehen. Ein solcher Kündigungsfall landete vor dem Landesarbeitsgericht Niedersachsen. Die Entscheidung der Richter: Auch bei langjähriger Betriebszugehörigkeit darf der Chef den Angestellten bei exzessiver privater Internetnutzung im Job feuern. ... mehr

Mitarbeiter, die über mehrere Wochen hinweg stundenlang private E-Mails vom Dienst-PC aus schreiben und beantworten - da werden die meisten Arbeitgeber wohl die rote Karte ziehen.

Gesundheit: Abends Computer ausschalten und Handy weit weg legen

Computer aus und Handy weglegen: Das sollte das Motto am Abend sein. Wer bis kurz vor dem Zubettgehen noch E-Mails liest oder im Internet surft, riskiert Einschlafschwierigkeiten. Das gelte vor allem, wenn es sich um Berufsthemen handelt, warnt Jürgen Zulley. Rituale einführen "Man sollte abends einen klaren Schlussstrich ziehen", rät der Psychologe und Schlafforscher aus Regensburg. "Am besten ist es, das geradezu zu ritualisieren und das Handy jeden Tag zum Beispiel um viertel nach Acht abzuschalten", so der Experte. ... mehr

Computer aus und Handy weglegen: Das sollte das Motto am Abend sein.

Kommunikation: E-Mails vom Chef nicht ungefragt weiterleiten

Arbeitnehmer sollten E-Mails und SMS vom Chef besser nicht ungefragt an Dritte weiterleiten. Denn wenn sie dabei Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse preisgeben, könnten sie sich strafbar machen, warnt der Rechtsanwalt Carsten Ulbricht aus Stuttgart. Wir sagen Ihnen, welche Informationen besser in Ihrem E-Mail-Postfach bleiben und was Sie zu erwarten haben, falls Sie doch E-Mails ungefragt weiterleiten. Verstoß gegen Fernmeldegeheimnis? ... mehr

Arbeitnehmer sollten E-Mails und SMS vom Chef besser nicht ungefragt an Dritte weiterleiten.

Arbeitsrecht: Kündigung wegen Großbuchstaben in E-Mails zulässig?

Weil sie in ihren E-Mails penetrant Großbuchstaben verwendete, wurde die Controllerin einer neuseeländischen Krankenversicherung gefeuert. Das Unternehmen erklärte, die Frau habe mit ihren Mails für "Disharmonie" in der Firma gesorgt, berichtete informationweek.de. Fachanwältin Kati Kunze erklärt, ob ein Arbeitnehmer hierzulande ebenfalls mit dem Rauswurf rechnen müsste, wenn er Mails so formuliert, dass sie gemäß der Etikette im Netz als "Schreien" gelten. ... mehr

Weil sie in ihren E-Mails penetrant Großbuchstaben verwendete, wurde die Controllerin einer neuseeländischen Krankenversicherung gefeuert.

Direktmarketing: Gericht untersagt unverlangte Werbemails

Firmen dürfen Kunden nicht einfach Werbemails zuschicken, wenn die Kunden nur einmal E-Mail-Kontakt aufgenommen hatten. Nach einem inzwischen rechtskräftigen Urteil des Amtsgerichts München sind unverlangt zugesandte Werbemails eine "unzumutbare Belästigung" deren Unterlassung verlangt werden kann. (AZ: 161 C 6412/09) Daten nicht gelöscht Im entschiedenen Fall ging bei einem Arzt eine E-Mail ein, in dem eine Firma dem Arzt anbot, eine eigene Domain für ihn zu erstellen. ... mehr

Firmen dürfen Kunden nicht einfach Werbemails zuschicken, wenn die Kunden nur einmal E-Mail-Kontakt aufgenommen hatten.

Massiver Stress durch E-Mail-Flut

Überquellende Postfächer, Unmengen sinnbefreiter E-Mails, die von der eigentlichen Arbeit abhalten: Jeder dritte Angestellte in Deutschland fühlt sich durch die tägliche Mail-Flut und die vielen Spam-Mails massiv gestresst. Dies ist das Ergebnis einer Studie der Techniker Krankenkasse (TK). Demnach rangiert die ständige Erreichbarkeit per E-Mail und Handy gleich an zweiter Stelle der Stress-Faktoren nach dem Termindruck und kann schlimmstenfalls zum Burn-out führen. Chefs und Mitarbeiter können aber dazu beitragen, die Situation zu entschärfen. ... mehr

Überquellende Postfächer, Unmengen sinnbefreiter E-Mails, die von der eigentlichen Arbeit abhalten: Jeder dritte Angestellte in Deutschland fühlt sich durch die tägliche Mail-Flut und die vielen Spam-Mails massiv gestresst.

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe