Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > Facebook >

Hashtag auf Facebook ist da: Zuckerberg kopiert Twitter-Funktion

Facebook optimiert die Suche nach dem Vorbild von Twitter

14.06.2013, 16:37 Uhr | dpa

Hashtag auf Facebook ist da: Zuckerberg kopiert Twitter-Funktion. Facebook mit Lupe (Quelle: imago/blickwinkel)

Facebook: News und Hintergründe auf einen Blick. (Quelle: blickwinkel/imago)

Facebook hat nach dem Vorbild von Twitter die sogenannten Hashtags eingeführt. Damit soll die Suche nach Themen in dem sozialen Netzwerk vereinfacht werden. Ab sofort können Nutzer ihre Texte und Bilder mit einem oder mehreren Hashtags verschlagworten.

Bei einem Hashtag wird einem Begriff das Rautezeichen # vorangestellt. Klicken Facebook-Nutzer darauf oder suchen sie nach dem Hashtag, wirkt dieser wie ein Suchfilter. Der Nutzer bekommt dann weitere Nachrichten und Inhalte angezeigt, die mit dem gleichen Hashtag versehen sind.

Einfache Suche auf Facebook

"Bis heute gab es keinen einfachen Weg, sich ein breites Bild davon zu machen, was gerade passiert oder worüber Leute reden", begründete der zuständige Facebook-Manager Greg Lindley am Mittwoch die Einführung von Hashtags. Der Nutzer bestimmt dabei jedoch weiterhin, wer die eigenen Veröffentlichungen sehen darf: Nur der Freundeskreis oder die Allgemeinheit.

Instagram und Twitter nutzen Hashtags schon lange

Beim übernommenen Bilderdienst Instagram gab es diese Form der Verschlagwortung bereits. Twitter nutzt seit Anfang an Hashtags. Twitter-Hashtags wurden bei den Aufständen im Arabischen Frühling und bei großen öffentlichen Debatten über die sozialen Netzwerke hinaus bekannt. In Deutschland entzündete sich am Hashtag #Aufschrei eine öffentliche Diskussion über Sexismus im Alltag. Auf Twitter etabliert, verbreiteten sich Hashtags in andere Internetdienste - nun zieht Facebook nach.

Facebook will Suche weiter optimieren

Lindley kündigte an, in den kommenden Wochen und Monaten weitere Funktionen einzuführen, um die Suche nach Themen zu vereinfachen. Damit versucht sich das soziale Netzwerk attraktiver zu machen für den Austausch über aktuelle Geschehnisse. Auf diesem Gebiet ist Twitter deutlich stärker. Facebook will damit auch seine Besucherzahlen weiter steigern und auf diese Weise auch mehr Werbeeinnahmen generieren.

Dutzende Unternehmen in den USA nutzen Hashtags bereits, um ihre Markennamen und Werbeslogans in den sozialen Netzen zu platzieren. Von diesem Werbekuchen will Facebook etwas abbekommen. In seinem Firmenblog beschreibt Facebook, das Hashtags, die Werbekunden auf anderen Netzwerken verwenden, jetzt auch auf Facebook funktionieren.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Digital.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone Xs Max für 549,95 €* im Tarif MagentaMobil M
zum Angebot von der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > Facebook

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018