Internetsicherheit  

Spam: Vorsicht vor der Abzocke per E-Mail

19.03.2014, 10:48 Uhr | gk

Vorsicht vor E-Mail-Abzocke. Bei gefälschten Inkassomails sollten Sie Ruhe bewahren (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Bei gefälschten Inkassomails sollten Sie Ruhe bewahren (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Spammails gehören mittlerweile zum Alltag, die meisten fängt der Filter des E-Mail-Programms automatisch ab oder man löscht sie schon fast automatisch selbst. Doch hin und wieder gelingt es Betrügern, die Mails so professionell zu gestalten, dass der Adressat darauf hereinfällt. So können Sie sich vor der Abzocke schützen.

Zahlungsaufforderungen gründlich prüfen

Internetbetrüger geben sich teilweise große Mühe, E-Mails professionell und echt aussehen zu lassen. Der Aufwand lohnt sich: viele Verbraucher lassen sich von bedrohlichen E-Mails einschüchtern und bezahlen – denn häufig wird in solchen Anschreiben nach Geld verlangt.

Erhalten Sie eine E-Mail von einem Inkassobüro oder einer Anwaltskanzlei, in der Sie zur Zahlung eines Geldbetrags aufgefordert werden, lautet die erste Regel: Ruhe bewahren! Überprüfen Sie genau, ob die Forderung tatsächlich existiert.

Die Betrüger nutzen es aus, dass der Empfänger verunsichert ist und vielleicht öfter mal vergisst, eine Rechnung pünktlich zu begleichen. Lassen Sie sich in dem Fall nicht von einem Briefkopf mit Adresse und einer professionell klingende E-Mail-Adresse einschüchtern.

Niemals antworten!

Wichtig ist, dass Sie nicht auf dubiose E-Mails antworten. Reagieren Sie, um der Forderung zu widersprechen, so wissen die Betrüger, dass Ihre E-Mail-Adresse aktuell ist und benutzt wird. Damit steigt der Wert Ihrer Kontaktdaten auf dem Adressmarkt.

Vorsicht ist auch bei Anhängen geboten: Öffnen Sie diese nur, wenn Ihnen der Absender bekannt ist! Die Fälscher versenden auf diesem Weg Schadsoftware, die Daten auf Ihrem Computer ausspioniert.

Lassen Sie sich nicht verunsichern, wenn Sie solche Mails im angeblichen Auftrag bekannter Warenhäuser erhalten. Auch das ist eine Masche, seriöse Mahnungen werden fast immer per Post versendet und nicht über das Internet.

UMFRAGE
Werden Sie häufig von Spam-E-Mails in Ihrem Postfach belästigt?

Im Zweifel nachforschen

Ignorieren Sie die Forderung, so folgen höchstwahrscheinlich weitere Mails, in denen ein schärferer Ton angeschlagen und Drohungen ausgesprochen werden. Lassen Sie sich nicht beunruhigen, Rechtsexpertin Anne Kronzucker rät: "Nach einigen Versuchen geben die Ganoven meist auf – schließlich haben sie gegen ihre Opfer nichts in der Hand."

Sie können im Zweifel unter www.rechtsdienstleistungsregister.de nachprüfen, ob der Absender tatsächlich existiert. Selbst wenn das der Fall ist, muss die Forderung nicht rechtmäßig sein. Hört die Belästigung nicht auf, können Sie sich im Notfall an die Polizei wenden und Anzeige erstatten.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
EntertainTV Plus für 10,- € mtl. zu MagentaZuhause buchen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018