Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps >

Youtube-Blogger "Julien": Harte Strafe wegen Volksverhetzung

15.000 Euro Strafe  

Youtube-Filmer "Julien" wegen Volksverhetzung verurteilt

13.02.2016, 10:44 Uhr
Youtube-Blogger "Julien": Harte Strafe wegen Volksverhetzung. Youtuber Julien spricht von Kunst, das Gericht von Volksverhetzung.  (Quelle: Screenshot Youtube)

Youtuber Julien spricht von Kunst, das Gericht von Volksverhetzung. (Quelle: Screenshot Youtube)

Auf seinem Youtube-Kanal wählt Blogger "Julien" oft drastische Worte, jetzt ist er einen Schritt zu weit gegangen: In einem Beitrag zum Lokführerstreik beleidigte der Videokünstler die Gewerkschaft der Lokführer (GDL) derart drastisch, dass das Amtsgericht Tecklenburg ihn zu einer Freiheitsstrafe von acht Monaten auf Bewährung und 15.000 Euro Geldstrafe verurteilte. 

Fast 1,3 Millionen Fans haben Juliens Youtube-Kanal abonniert. In seinen Clips kommentiert der Blogger die unterschiedlichsten Themen, oft mit geschmacklosen, beleidigenden und teilweise rassistischen Worten. 

Lokführer-Clip mit NS-Vergleich

Im Mai 2015 veröffentlichte er einen Beitrag, in dem er anlässlich des Lokführerstreiks heftig über die GDL herzog. Dabei wählte er derart drastische Worte, dass er angezeigt und nun verurteilt wurde, wie die Westfälischen Nachrichten berichten. Unter anderem hatte er in dem Video einen Bezug zu Gaskammern und Zügen ins Vernichtungslager Auschwitz hergestellt.

800.000 Klicks gesammelt 

Fast 800.000 Klicks soll Julien mit dem Clip gesammelt haben. Laut "Westfälische Nachrichten" rechtfertigte der Blogger sein Video: Es sei "witzig gemeint" gewesen und seine "raue Sprache entspräche dem Zeitgeist". 

Eine Argumentation, die das Gericht nicht gelten ließ. „Ich mag's mir nicht vorstellen, wie Juden, die Auschwitz entkommen sind, oder Angehörige von ermordeten Juden den Clip empfinden”, betonte der Richter in seiner Urteilsbegründung. 

Weitere spannende Themen finden Sie auf unserer Digital-Startseite.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal