Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

Netflix testet höhere Preise in Deutschland

Internet-Video  

Netflix testet Preiserhöhungen

Von Helge Denker

04.07.2017, 13:36 Uhr
Netflix testet höhere Preise in Deutschland. Netflix erhöht in Deutschland die Preise. Im Bild: der Videodienst in Brasilien. (Quelle: imago images/Aloisio Mauricio)

Netflix erhöht in Deutschland die Preise. Im Bild: der Videodienst in Brasilien. (Quelle: Aloisio Mauricio/imago images)

Netflix probiert in Deutschland aus, wie Streaming-Kunden auf eine leichte Preiserhöhung reagieren.  Nach dem Bericht eines bekannten Technik-Blogs lief der Test bis zum 3. Juli. Nun könnte in Kürze eine Preiserhöhung drohen. 

Wer Netflix auf einem mobilen Gerät öffnet, also auf einem Smartphone oder Tablet, bekam in der Testphase offenbar einen anderen Preis angezeigt, als Nutzer, die Videos auf Laptops oder PCs schauen. Das berichtet Caschys Blog unter Bezug auf seine Leser.

Das Basispaket kostet seit August 2015 bei Netflix Deutschland 7,99 Euro im Monat. Das Standard-Paket ermöglicht Streaming auf bis zu zwei Geräten in HD und kostet 9,99 Euro im Monat. Für 11,99 Euro bekommt der Kunde Videostreams auf bis zu vier Geräten und Filme in hoher 4K-Auflösung (Ultra-HD), wenn diese verfügbar sind.

Netflix neue Preise für Neukunden

In der "Testphase" wurden die Preise jeweils um einen bis zwei  Euro erhöht. Das entspräche einer Preiserhöhung um 12 bzw. 24 Euro pro Jahr. Offenbar bekamen diese "neuen Preise" nur Neukunden angezeigt. 

Netflix Deutschland bestätigte Golem.de die Preis-Tests: "Netflix hat leicht unterschiedliche Preishöhen getestet, um besser zu verstehen, wie Verbraucher den Wert von Netflix einschätzen. Nicht alle sehen diesen Test, und diejenigen, die ihn sehen, werden schließlich die aktuell regulären Preise bezahlen. Heute endet dieser Test."

Droht eine Preiserhöhung wie in Australien?

Im Mai 2017 wurde Netflix-Nutzern in Australien höhere Preise nach dem gleichen Muster angezeigt. Danach folgte im Juni 2017 eine Preiserhöhung. Die letzte Preiserhöhung liegt knapp zwei Jahre zurück.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal