• Home
  • Digital
  • Internet & Sicherheit
  • Internet
  • Lahmes deutsches Internet | Nur jeder Zehnte bekommt, wofĂĽr er bezahlt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoHier drohen kräftige GewitterSymbolbild für einen TextRussland zahlt fällige Zinsschulden nichtSymbolbild für einen TextFrau hält 110 Schlangen zu HauseSymbolbild für einen TextZugunglück in Tschechien: Lokführer totSymbolbild für einen TextKöln verlängert Vertrag mit Baumgart Symbolbild für einen TextMané verdient so viel wie Torhüter Neuer Symbolbild für einen TextDänen-Royals ziehen KonsequenzenSymbolbild für einen TextMann in Asylbewerberunterkunft getötetSymbolbild für einen TextNationalspieler tritt gegen Ex-Trainer nach Symbolbild für einen TextJanina Uhse teilt neues Foto als MutterSymbolbild für einen TextErzbistum Berlin will weniger heizenSymbolbild für einen Watson TeaserPocher zeigt sich weinend im NetzSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Nur jeder Zehnte bekommt, wofĂĽr er bezahlt

Von dpa, hd

17.01.2018Lesedauer: 1 Min.
Ă„rgernis Internet: Kaum ein Deutscher kann mit der Geschwindigkeit surfen, fĂĽr die er bezahlt.
Ă„rgernis Internet: Kaum ein Deutscher kann mit der Geschwindigkeit surfen, fĂĽr die er bezahlt. (Quelle: Jens Schierenbeck/dpa/gms)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Internet-Verbindungsgeschwindigkeit ist in Deutschland ein Dauerärgernis. Laut neuen Daten der Netzagentur gibt es hier auch keine Besserung – im Gegenteil.

Nur 18,6 Prozent der mobilen Internetnutzer konnten 2017 Dateien mit mindestens der Hälfte der versprochenen Übertragungsrate herunterladen. Das teilte die Bundesnetzagentur in Bonn mit. Im Jahr zuvor lag der Wert noch bei 27,6 Prozent. Nur 1,6 Prozent der Nutzer erhielten die versprochene Geschwindigkeit.

Für ihren "Jahresbericht Breitband" konnte die Behörde rund 245.000 Messungen im Mobilfunk und 437.000 Messungen im Festnetz zwischen Oktober 2016 und September 2017 auswerten. Eine Ursache für die Verschlechterung im Mobilfunkbereich sei, dass Anbieter ihren Kunden höhere Geschwindigkeiten als früher versprachen, die Übertragungsraten aber nicht entsprechend erhöhten.

Dennoch waren 76,6 Prozent der Kunden mit ihren Providern zufrieden. Im vorherigen Jahresbericht lag der Wert bei 82,8 Prozent.

Nur 12 Prozent mit voller Geschwindigkeit

Bei den Festnetzkunden waren wie im Vorjahr rund 65 Prozent der Kunden zufrieden. Dabei hielten die Anbieter dort deutlich öfter, was sie versprachen. Bei 71,6 Prozent der Nutzer betrug die Download-Geschwindigkeit mindestens die Hälfte der maximalen Übertragungsrate, bei 12 Prozent wurde die volle Rate erreicht. Im Vergleich zum Vorjahr waren das nur minimale Veränderungen.

Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur, erklärte, die Ergebnisse zeigten "insgesamt weiterhin Handlungsbedarf bei den Breitbandanbietern."

Nutzer können ihre tatsächliche DSL-Geschwindigkeit kostenlos hier online testen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Sorge um "Superhändler" Paco Steinbeck – "Noch sehr schwach"
Paco Steinbeck: Vergangenes Jahr war er bei "Promi Big Brother" dabei.


Hinweis: t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group und gehört nicht zur Deutschen Telekom.

Loading...
Symbolbild fĂĽr eingebettete Inhalte

Embed

Quelle und weiterfĂĽhrende Informationen:

- dpa
- Geschwindigkeitstest der Deutschen Telekom

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
BundesnetzagenturDeutschland

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website